Ausbildungsplätze in Niedersachsen

ffn-Lehrstellenbörse: Hilfe zur Suche bei Ausbildung

Göttingen/Hannover. Ein Angebot für junge Leute, die in Niedersachsen noch eine Lehrstelle suchen, bietet die ffn-Lehrstellenbörse, mit der die HNA kooperiert.

Hier können auch Betriebe, die Schwierigkeiten haben, geeignete Jugendliche zu finden, ihr Lehrstellenangebot platzieren. Diesem Problem will die ffn-Lehrstellenbörse mit der AOK in Zusammenarbeit mit unserer Zeitung entgegenwirken.

Die Lehrstellenbörse finden Sie hier.

Bereits seit 19 Jahren bietet ffn mit der Plattform ein übersichtliches und strukturiertes Angebot, mit dem junge Leute und Betriebe unkompliziert zusammenfinden können. Im vergangenen Jahr hatten im Aktionszeitraum vom 1. Januar bis 4. April 2700 Betriebe teilgenommen, die 6700 Lehrstellen gemeldet hatten.

Auch in diesem Jahr wird die Lehrstellenbörse einen zentralen Platz im Programm von ffn einnehmen: Im Aktionszeitraum vom 2. - 27. März gibt es in dem Sender Schwerpunktberichte darüber. Auch wir werden Sie weiter auf HNA.de und in der gedruckten Ausgabe informieren.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.