Das waren bekannte Spione der DDR

1 von 6
Der bekannteste DDR-Spion: Günter Guillaume. Er war für die Stasi Offizier im besonderen Einsatz im Bundeskanzleramt. Die Guillaume-Affäre führte zum Rücktritt von Bundeskanzler Willy Brandt.
2 von 6
Hansjoachim Tiedge war ein deutscher Nachrichtendienstbeamter und Überläufer. Er trat 1966 in die Dienste des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) in Köln und war bis August 1985 zuständig für die Abwehr der DDR-Spionage, bevor er in die DDR überlief.
Gabriele Gast
3 von 6
Gabriele Gast war eine ehemalige Regierungsdirektorin des Bundesnachrichtendienstes (BND) und deutsch-deutsche Doppelagentin für die Hauptverwaltung Aufklärung (HVA), den Auslandsgeheimdienst der Deutschen Demokratischen Republik (DDR).
4 von 6
Rainer Wolfgang Rupp, Diplom-Volkswirt und Publizist, war unter dem Decknamen Topas als Spion für die DDR und den Warschauer Pakt tätig. Er spionierte vornehmlich in Brüssel bei der NATO.
5 von 6
Klaus Kuron (Deckname IM Berger, IM Stern) ist ein ehemaliger Mitarbeiter des Bundesamtes für Verfassungsschutz; gleichzeitig bot er sich im Oktober 1981 als Agent der Hauptverwaltung Aufklärung (HVA) des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR an.
6 von 6
Der Ex-DDR-Spionage-Chef Markus Wolf.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Eskalation bei Rassisten-Demo in Charlottesville: Bilder des Chaos
Bei einer Rassisten-Kundgebung in der US-Stadt Charlottesville ist die Lage völlig eskaliert. Neo-Nazis und …
Eskalation bei Rassisten-Demo in Charlottesville: Bilder des Chaos
Sie erraten nicht, welcher Top-Politiker hier seine Bahnen zieht
Wenn Wladimir Putin Urlaub macht, setzt ihn der Kreml wie einen Rockstar unter den Staatschefs in Szene. Fotos von …
Sie erraten nicht, welcher Top-Politiker hier seine Bahnen zieht