Das war die Ära Helmut Kohl

1 von 54
Helmut Kohl, der Kanzler der Einheit wird am Samstag, 3. April, 80 Jahre alt. Ein Rückblick a uf die "Ära Kohl".
2 von 54
1946 tritt Helmut Kohl in die CDU ein. Schnell erarbeitet er sich in der Partei den Ruf eines ehrgeizigen Politik-Talents und Machers. 1966 wird Kohl CDU-Landesvorsitzender. Das Bild zeigt ihn 1967 mit Altkanzler Konrad Adenauer ( CDU).
3 von 54
1969 wird Kohl Ministerpräsident von Rheinland Pfalz. Vorgänger Peter Altmeier (rechts) macht dem CDU-Jungstar nicht ganz freiwillig Platz. Der Machtstartege Kohl hatte den CDU-Landesverband hinter sich gebracht, der die Ablösung des Ministerpräsidenten forcierte.
4 von 54
Kohl erarbeitet sich als Ministerpräsident schnell den Ruf eines Modernisierers. Nach den Landtagswahlen im Mai 1971, bei denen die CDU die absolute Mehrheit erreicht, kann Kohl eine CDU-Alleinregierung bilden.
5 von 54
Als Ministerpräsident bringt er eine umfangreiche Gebiets- und Verwaltungsreform in Rheinland-Pfalz auf den Weg. Zudem reformiert er das Sozial- und Gesundheitswesen des Landes.
6 von 54
Das Bild zeigt ihn als Landesvater mit seiner Frau Hannelore und seine Söhnen Peter (rechts) und Walter (links). Aber Kohl sieht das Amt des Ministerpräsidenten nicht als Höhepunkt seiner Karriere. Sein Ehrgeiz reicht längst über die Landesgrenzen hinaus.
7 von 54
1971 kandidiert Kohl für den Parteivorsitz. Er unterliegt aber bei der Wahl gegen Rainer Barzel. Der wiederum scheitert im folgenden Jahr als CDU-Kandidat bei der Bundestagswahl gegen Willy Brandt. 1973 wird schließlich Kohl zum Parteivorsitzenden gewählt.
8 von 54
Bei der Bundestagswahl 1976 kandidiert Kohl gegen Kanzler Helmut Schmidt ( SPD, links). Die CDU verfehlt die absolute Mehrheit mit 48,6 Prozent nur knapp. Schmidts sozialliberale Koalition kann weiterregieren. Kohl tritt als Ministerpräsident zurück und wird Oppositionsführer in Bonn.
9 von 54
Nach der Wahl kommt es unerwartet zum Riesenkrach in der Union: CSU-Chef Franz Josef Strauß (rechts) meint, dass die CDU und Kohl die Regierung im Wahlkampf nicht hart genug angegriffen hätten. Zudem macht Strauß keinen Hehl aus der Tatsache, dass er sich für den weitaus fähigeren Politiker als Kohl hält.

Ludwigshafen - Das war die Ära Helmut Kohl

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Rechte demonstrierten am Samstag erneut in Chemnitz - aufgeladene Stimmung 
Rechte demonstrierten erneut in Chemnitz. Die Polizei hatte Mühe, am Samstagabend die Situation zwischen den AfD- und …
Rechte demonstrierten am Samstag erneut in Chemnitz - aufgeladene Stimmung 
Deutscher Einbürgerungstest: Testen Sie Ihr Wissen 
Der Einbürgerungstest der Bundesrepublik Deutschland wird am 1. September 2018 zehn Jahre alt. Wir haben für Sie zehn …
Deutscher Einbürgerungstest: Testen Sie Ihr Wissen 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.