Russlands Moral am Boden

Russische Streitkräfte abgehört? „Unsere ganze Armee besteht aus dummen Idioten“

Von Daniel Dillmann

Abgehörte Telefonate russischer Soldaten werfen ein düsteres Licht auf die Lage der Kreml-Truppen im Ukraine-Krieg.

Kiew – Den Geheimdiensten der Ukraine ist es offenbar erneut gelungen, ein Telefonat zwischen russischen Soldaten abzuhören. Die Echtheit der Aufnahmen lässt sich zwar nicht unabhängig überprüfen, wird aber von mehreren US-Medien, darunter CNN und Daily Beast bestätigt.

Was die Soldaten in dem Gespräch sagen, hat es in sich und lässt mutmaßen, dass die Moral der Truppen aus Russland im Ukraine-Krieg so gut wie gebrochen ist. Die Streitkräfte beschweren sich über die Inkompetenz der Führung aus Moskau und bezweifeln den Sinn des ganzen Einsatzes in der Ukraine. „Unsere ganze Brigade ist fertig“, sagt ein Soldat zu seiner Frau. „Wir haben sehr viele Verluste, noch mehr sind verwundet.“ Auf die Frage seiner Frau, woran das denn läge, sagt der russische Soldat vollkommen unverblümt: „Unsere ganze Armee besteht aus dummen Idioten.“

Inhalt wird geladen...
Für vollständige Anzeige bitte hier klicken.
Werbung
Werbung

Ukraine News: Truppen aus Russland berichten von der Front in der Ukraine

Doch die Truppen aus Russland scheinen nicht nur die Kompetenz ihrer eigenen Armeeführung im Ukraine-Konflikt anzuzweifeln - so gibt es zum Beispiel schon Gerüchte zum Gesundheitszustand von Wladimir Putin. Auch der Sinn und Zweck des Einsatzes wird in den Armeeverbänden offenbar immer stärker angezweifelt. „Warum sind wir überhaupt hier?“, fragt ein anderer Soldat seine Mutter in einem Telefonat. „Alles ist schlecht, fast keiner ist übrig. Sie haben uns gesagt, dass wir weitermachen bis zum Ende, bis keiner mehr am Leben ist“, so der Soldat zu seiner Mutter.

Ein russischer Soldat in Melitopol, fotografiert am 25. März. (Archivfoto)

Die Soldaten von der Front in der Ukraine berichten zudem von immer mehr Deserteuren in den eigenen Reihen. Offiziere sollen sich von ihren Truppenverbänden absetzen und untertauchen. „Sie haben uns ihr einfach zurückgelassen“, berichtet ein Soldat aus Russland in die Heimat.

Ukraine News: Moral der russischen Truppen wohl am Boden

Über die sinkende Moral der russischen Truppen im Ukraine-Krieg berichten auch die westlichen Geheimdienste. Laut Angaben aus Großbritannien würden Soldaten Befehle verweigern, ihre eigene Ausrüstung beschädigen oder sich selbst Verletzungen zufügen, um nicht weiter kämpfen zu müssen. In einem Fall sollen russische Soldaten aus Versehen sogar „ihr eigenes Flugzeug abgeschossen haben“. Das berichtete Sir Jeremy Fleming, Direktor des Government Communications Headquarters, der britischen Geheimdienst-, Cyber- und Sicherheitsbehörde, während einer Rede an der nationalen Universität Australiens in Canberra.

Die Informationen der westlichen Geheimdienste und die Angaben der ukrainischen Behörden über die katastrophale Lage der russischen Truppen im Ukraine-Krieg wird auch durch unabhängige russische Medien wie das Nachrichtenportal Meduza bestätigt. Laut einem Bericht der Website, der sich auf Quellen aus dem Kreml stützt, glaube man dort längst nicht mehr an eine Einnahme der Hauptstadt Kiew. Das sei auch der Grund, warum sich die russischen Truppen von dort zurückziehen. Laut Meduza sei Russlands Präsident Wladimir Putin sei davon aber alles andere als begeistert. (dil)

Mehr zum Thema

RusslandUkraineWladimir PutinUkraine-Krieg
Kommentare zu diesem Artikel