"Es wird Anschläge geben"

Frankreichs Premier warnt vor Terroranschlägen in Europa  

+
Manuel Valls bei einer rede in Paris. 

München - Der französische Premierminister Manuel Valls rechnet fest mit neuen größeren Attentaten radikaler Islamisten in der Europäischen Union.

"Es wird Anschläge geben, Anschläge großen Ausmaßes", sagte Valls am Samstag bei der Münchner Sicherheitskonferenz. Dies sei für ihn "eine Gewissheit". "Dieser Hyperterrorismus ist hier, um zu bleiben", sagte Valls.

Valls äußerte sich knapp drei Monate nach den Anschlägen von Paris mit 130 Toten. Dschihadisten hatte in der französischen Hauptstadt am 13. November mehrere Attentate verübt und das Land in Angst und Schrecken versetzt. Zu den Anschlägen bekannte sich die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat. Seither gilt in Frankreich der Ausnahmezustand.

Aktuelle Informationen zur Münchner Sicherheitskonferenz lesen Sie hier im Ticker. 

AFP

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.