Frau statt Kanzel: Pfarrer verlässt Gemeinde

Mellendorf. Zurück zu irdischen Freuden: Der Pfarrer der katholischen Kirche in Mellendorf und Schwarmstedt hat seiner Gemeinde wegen der Beziehung zu einer Frau den Rücken gekehrt.

Er habe die Konfession gewechselt und trete eine Stelle als Seelsorger in einer alt-katholischen Kirche im Schwarzwald an, teilte die Pfarrgemeinde am Dienstag mit. Zuvor hatten mehrere Medien bereits über den für die Kirchengemeinde überraschenden Fall berichtet. „Ich gehe ohne Groll, doch für mich war es eine Frage der Glaubwürdigkeit“, sagte der Geistliche der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“.

„Ihren Entschluss bedaure ich zutiefst, muss aber schweren Herzens Ihre Entscheidung akzeptieren“, reagierte Hildesheims Bischof Norbert Trelle nach Angaben seines Sprechers. Trelle hatte der Gemeinde zufolge erst in letzter Minute zugestimmt, dass der Pfarrer sich am vergangenen Sonntag im Gottesdienst verabschieden konnte. Die Nachfolgesuche gestalte sich angesichts des Pfarrermangels schwierig, erklärte ein Bistumssprecher. Die 211 Geistlichen des Bistums haben jetzt bereits oft mehrere Gemeinden zu betreuen, und nur eine Handvoll angehender Priester befindet sich in der Ausbildung.

Die Alt-Katholiken, zu denen der Mellendorfer Priester gewechselt ist, sind eine vom Vatikan unabhängige Kirche, die auch Frauen als Geistliche zulässt und kein Eheverbot für Priester kennt. Sie entstand in Deutschland vor rund 140 Jahren aus niederländischen Wurzeln. (dpa)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.