Freude über Rückholung der Familie Nguyen

Osnabrück/Hoya. Die bevorstehende Rückkehr der in der vergangenen Woche nach Vietnam abgeschobenen Familie Nguyen hat in der evangelischen Kirchengemeinde in Hoya bei Nienburg Freude und Erleichterung ausgelöst.

„Wenn ich ein Wunder erlebt habe, dann gestern abend, als uns die Nachricht aus dem Innenministerium erreichte“, sagte Gemeindepastor Andreas Ruh am Mittwoch. Wann die Familie zurückkehren kann, steht nach Angaben des Auswärtigen Amtes aber noch nicht fest.

Auch der Vorsitzende des Rates der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen, Landesbischof Friedrich Weber, freute sich über die mögliche Rückkehr. Innenminister Uwe Schünemann (CDU) habe die umstrittene Abschiebung zu seinem Thema gemacht und wolle die Rückkehr nach Deutschland ermöglichen.

Die Politiker hätten vor allem kritisiert, dass die Familie mit den beiden sechs und neun Jahre alten Kindern auseinandergerissen worden sei und nur die 20-jährige Tochter Ngoc Lan Nguyen habe bleiben dürfen.

Ngoc Lan Nguyen sagte am Mittwoch, dass sie sei von der Nachricht völlig überrascht worden und habe sofort ihre überaus glücklichen Eltern angerufen: „Meine Geschwister haben vor Aufregung die ganze Nacht nicht geschlafen.“ Alle hofften, dass sie nun zu Hause in Hoya gemeinsam Weihnachten feiern könnten.“ Nur durch den Druck aus der Öffentlichkeit komme ihre Familie jetzt zurück. (epd/tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.