Gespräche laufen

Machtfrage im Kreis Fulda ungeklärt - Mit wem regiert die CDU?

Das Landratsamt in Fulda.
+
Das Landratsamt in Fulda.

Die Gespräche laufen hinter verschlossenen Türen: Die CDU im Kreis Fulda sucht einen oder mehrere Partner, mit dem oder denen sie den Landkreis Fulda in den nächsten fünf Jahren regieren kann. Eine erste Entscheidung scheint gefallen zu sein. 

Fulda - Mit SPD, Grünen, FDP und Freien Wählern hat die CDU schon ein erstes Gespräch geführt*, berichtet CDU-Fraktionsvorsitzender Thomas Hering. Am Freitag ist ein Gespräch mit der CWE, dem bisherigen Kooperationspartner, geplant.

Klar ist: In der neuen Wahlperiode im Kreistag des Landkreises Fulda* reicht der CDU ein Bündnis mit der Christlichen Wähler-Einheit nicht mehr aus. Die CDU hat 36 Sitze. Fünf Mandate fehlen nach der Kommunalwahl* zur absoluten Mehrheit. Die CWE hat aber nur vier Sitze. Wenn die Partner CDU und CWE ihre Kooperation fortsetzen wollten, dann bräuchten sie noch einen weiteren Sitz. Zum Beispiel den der Liste „Bündnis C“. Mit ihrem Vertreter hat Thomas Hering schon gesprochen. Über das Ergebnis sagt Hering nichts. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.