Gabriel: Deutliche Worte über Wulff

+
Sigmar Gabriel

Hamburg - SPD-Chef Sigmar Gabriel wertet die Affäre um Bundespräsident Christian Wulff als “Turbolader für Politikverdrossenheit“ und spricht auch sonst deutliche Worte.

Viele Menschen dächten, alle Politiker seien so, sagte Gabriel der Online-Ausgabe des “Hamburger Abendblatts“ laut Vorabbericht.

Rücktritt & Comeback: Diese Politiker haben es zurückgeschafft

Rücktritt & Comeback: Diese Politiker haben es zurückgeschafft

Gabriel warf dem Bundespräsidenten vor, die Maßstäbe an das Verhalten eines öffentlichen Amtsträgers verschoben zu haben. Die früheren Bundesminister Georg Leber und Rudolf Seiters seien zurückgetreten, weil sie die politische Verantwortung für Fehler ihrer Mitarbeiter übernommen hätten. “Da herrschten noch die Selbstreinigungskräfte der Demokratie“, sagte Gabriel. “Heute verweist ein Amtsinhaber auf die Fehler seiner Mitarbeiter, damit er im Amt bleiben kann.“

dapd

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.