Gefährlichste deutsche Großstädte: Hannover auf Platz sechs

Hannover. Hannover rangiert in der Skala der gefährlichsten deutschen Großstädte 2012 auf Platz 6. Das berichtet welt.de unter Verweis auf die bundesweite Kriminalstatistik der Polizei, die Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) am Mittwoch vorlegen will.

Danach bleibt Frankfurt am Main mit 16 310 erfassten Straftaten pro 100.000 Einwohner auf Platz 1, die folgenden Plätze belegen Düsseldorf, Köln, Berlin und Dortmund. Hannover steht mit 13 842 Delikten pro 100 000 Einwohner auf Platz 6, Bremen mit 13 298 Taten auf Platz 7 und Braunschweig mit 9795 Taten auf Rang 26. Ganz am Ende ist München mit 7153 Straftaten pro 100.000 Einwohner.

Im bundesweiten Vergleich ist in Niedersachsen vor allem Zahl der Wohnungseinbrüche im vergangenen Jahr extrem stark gestiegen. Hier gab es einen Zuwachs um 24 Prozent, bundesweit lag der Anstieg im Schnitt nur bei 8,7 Prozent, berichtete die „Welt am Sonntag“.

Bei Wohnungseinbrüchen bleiben die Täter der Statistik zufolge meist unerkannt. Während die Aufklärungsquote bei der Gesamtkriminalität bundesweit 54,4 Prozent betrug, lag sie beim Wohnungseinbruch nur bei 15,7 Prozent.

Wie das Innenministerium in Niedersachsen bereits im Februar bekanntgegeben hatte, stieg die Zahl der Straftaten in Niedersachsen im vergangenen Jahr insgesamt um 0,9 Prozent auf 557.219. Die Aufklärungsquote sank um rund 0,5 Prozentpunkte auf knapp 61 Prozent. (dpa)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.