Gericht erlaubt NPD-Demo in Hanau

Kassel. Die rechtsextreme NPD darf an diesem Mittwoch in Hanau demonstrieren. Der Hessische Verwaltungsgerichtshof (VGH) wies eine Beschwerde der Stadt gegen die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Frankfurt zurück, wie eine Gerichtssprecherin mitteilte.

„Die Demo kann stattfinden“, sagte sie. In Hanau ist eine größere Gegendemo angekündigt. Mehrere Parteien, Verbände und Organisationen hatten vorsorglich dazu aufgerufen. Dort soll auch Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) sprechen.

Die Stadt hatte die geplante Kundgebung auf dem Marktplatz mit der Begründung verboten, sie befürchte gewalttätige Auseinandersetzungen und Straftaten. Auch Sachbeschädigungen und beleidigende und volkshetzende Reden müssten verhindert werden. Die Partei zog vor Gericht. Genaue Urteilgründe lagen zunächst nicht vor.

Eine NPD-Kundgebung hatte zuletzt Ende August für Wirbel in Hanau gesorgt. Wegen fremdenfeindlicher Äußerungen hatte die Stadt die Veranstaltung aufgelöst. (dpa)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.