Gesund abnehmen: So funktioniert‘s

+
Wenn Sie gesund abnehmen möchten, sollten Sie zuallererst Ihre Essgewohnheiten überdenken. Anstatt Burger stehen kalorienarme Alternativen auf dem Speiseplan.

Trennkost, Metabolic Balance, FdH – Diäten haben viele Namen. Wenn Sie gesund abnehmen wollen, denken Sie zunächst über Ihre Essgewohnheiten nach. Denn oft hat das, was Sie mit gutem Gewissen essen, nur wenig mit einer leichten Ernährung zu tun. Wir haben Tipps, worauf Sie achten müssen.

Kalorienarme Alternativen suchen

Um Gewicht zu verlieren, müssen Sie täglich weniger Kalorien zu sich nehmen, als Sie verbrauchen. Was in der Theorie einfach klingt, ist in der Praxis alles andere als leicht. Denn an jeder Ecke lauert die Versuchung. Ihr zu widerstehen, ist der erste Schritt, um gesund abzunehmen. Anstatt mit einem Buttercroissant gegen den Hunger anzukämpfen, greifen Sie auf ein Gebäck mit geringerem Fettanteil zurück. Ein Rosinenbrötchen zum Beispiel hat deutlich weniger Kalorien.

Während des Tages können Sie in vielen Situationen eine Alternative finden:

  • Starten Sie mit einem Espresso in den Tag anstatt mit einem Latte macchiato. Dieser wird mit reichlich Vollmilch zubereitet, die je nach Größe des Getränks mit bis zu 400 Kalorien zu Buche schlägt – der Espresso nur mit zwei.
  • Ersetzen Sie Nuss-Nugat-Creme, deren Hauptbestandteile Zucker und Fett sind, durch Marmelade. Diese enthält kein Fett und Sie sparen bei zwei Teelöffeln etwa 70 Kalorien.
  • Verzichten Sie auf pure Fruchtsäfte. Ein Liter Orangensaft enthält rund 400 Kalorien. Der Fruchtzucker geht schnell ins Blut, hebt den Insulinspiegel und hemmt den Fettstoffwechsel. Wenn Sie gesund abnehmen möchten, trinken Sie besser Früchtetee und Mineralwasser.
  • Generell sollten Sie Hauptgerichte, die mit Käse überbacken, frittiert oder mit viel Sahne zubereitet sind, links liegen lassen. Bei den Beilagen entscheiden Sie sich für Salzkartoffeln statt Pommes, für gedünstetes Gemüse anstelle von Rahmspinat.

Gesund abnehmen: Genießen erlaubt

Bevor Sie der Heißhunger überkommt und Sie unkontrolliert Ihre Süßigkeiten-Reserven plündern, dürfen Sie sich auch mal etwas gönnen. Ein Stückchen Schokolade, eine Handvoll Chips, das Feierabend-Bier: Solange Sie nicht täglich über die Stränge schlagen, gehört das zum gesunden Abnehmen dazu. Auf dieses Prinzip setzen mittlerweile viele Diäten. Je nach Ansatz dürfen Sie sich mit manchen Lebensmitteln so richtig satt essen.

In einigen Fällen bewirken die vermeintlichen Schlankmacher das Gegenteil von dem, was Sie wollen. Light-Produkte sättigen schlechter und verleiten Sie dazu, mehr davon zu essen als von der normalen Variante. Schlimmer noch: Da Sie meinen, mit Magermilch und Cola light Kalorien gespart zu haben, greifen Sie an anderer Stelle zu. Im Endeffekt essen Sie dadurch mehr als geplant.

Dazu kommt, dass süße oder fettige Light-Produkte dem Körper eine große Kalorienmenge vorgaukeln und den Stoffwechsel anregen. Da Sie aber nur Zucker- und Fettersatzstoffe zu sich nehmen, geraten die Prozesse in Ihrem Körper durcheinander. Wenn Sie gesund abnehmen möchten, sind normale Produkte die bessere Wahl.

Sport unterstützt Sie beim gesunden Abnehmen

Wenn Sie sich vernünftig ernähren, purzeln bald die ersten Pfunde. Zum gesunden Abnehmen gehört aber noch mehr: Bewegung heißt das Zauberwort. Mit ein wenig Ausdauersport kurbeln Sie Ihren Stoffwechsel an und verbrennen Fett. Ärgern Sie sich nicht, wenn Sie auf die Waage steigen und das Gewicht nicht nach unten geht. Sie bauen Muskeln auf – und diese sind schwerer als Fett.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.