Grüne unterstützen Merkels Pläne

+
Grünen-Chefin Claudia Roth würde mit ihrer Partei Kanzlerin Merkel unterstützen.

Berlin - Die Grünen fordern Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf, den Mindestlohn gesetzlich zu verankern. Dabei würden sie die Pläne der CDU unterstützen.

Die Grünen haben Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, den Kurswechsel in der Union hin zu einem Mindestlohn jetzt auch gesetzlich zu fixieren. Die Mehrheit im Bundestag wäre der Kanzlerin dafür auch ohne FDP sicher, sagte Grünen-Chefin Claudia Roth am Montag in Berlin. Eine Expertenkommission nach britischen Modell könnte dabei die Lohnuntergrenzen bestimmen.

30 Jahre "Die Grünen": Das wurde aus den Gründungsmitgliedern

Die Grünen: Das wurde aus den Gründungsmitgliedern

Roth bekräftigte die Forderungen der Grünen, einen Mindestlohn von 7,50 Euro pro Stunde festzulegen. Nur dies wäre eine Antwort auf den immer größerer werdenden Niedriglohnsektor mit heute bereits 4,6 Millionen Betroffenen.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.