IHK-Konjunkturbericht: Baubranche ist top

Gute Laune in der Wirtschaft

Hannover. Gute Frühlingslaune herrscht in der niedersächsischen Wirtschaft. Nach der Konjunkturumfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) erwarten 26 Prozent aller Unternehmen eine bessere Geschäftslage, nur 14 Prozent ein rückläufiges Ergebnis. Der Konjunkturklimaindikator steigt um vier auf 121 Punkte, wie die IHK am Freitag in Hannover meldete.

Er ist erstmals seit einem Jahr wieder gestiegen und setzt sich aus der Geschäftslage und den Erwartungen der Unternehmen zusammen. Die Stimmung hat sich demnach seit dem Sommer 2011 deutlich verbessert. Damals gingen viele Unternehmer von einem mäßigen Erfolg aus. Die Folge war eine Wachstumspause im Winter.

Davon ist nun nichts mehr zu spüren. Vor allem nicht in den Branchen Bau und Handel, wo für 2012 eine starke Binnenkonjunktur erwartet wird. Auch die Investitionsvorhaben und Beschäftigungsplänen lassen hoffen, beide verzeichnen ein Plus.

Sorgen bereiten den niedersächsischen Unternehmen allerdings die hohen Energiepreise. Zudem wird die Euro- und Staatsschuldenkrise kritisch beobachtet. (tko)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.