Guttenberg: Warten auf das Ermittlungsergebnis

+
Karl-Theodor zu Guttenberg

Hof - Die Staatsanwaltschaft Hof hat das Ermittlungsverfahren gegen Karl-Theodor zu Guttenberg im Zuge der Plagiatsaffäre noch immer nicht abgeschlossen. Jetzt soll es aber "zügig" gehen.

Lesen Sie auch:
Guttenberg meldet sich zurück und bricht sein Schweigen

Dass am 29. November ein Interview-Buch des Ex-Verteidigungsministers erscheint, in dem er sich auch zur Aberkennung seines Doktortitels äußert, spiele für die Staatsanwaltschaft keine Rolle, sagte Oberstaatsanwalt Reiner Laib am Dienstag: “Da wird es keine Co-Vorstellung von uns geben.“ Guttenbergs Buch habe mit dem Ermittlungsverfahren nichts zu tun.

Laib sagte, seine Behörde wolle das Verfahren nun “zügig“ beenden. Vor Weihnachten werde es auf alle Fälle noch ein Ergebnis geben. Weitere Einzelheiten nannte er nicht. Bei den Hofer Ermittlern waren zahlreiche Anzeigen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Urheberrecht eingegangen.

Guttenberg: Der "Top Gun"-Minister a.D.

Guttenberg: Der "Top Gun"-Minister a.D.

Guttenberg war Anfang März als Verteidigungsminister zurückgetreten. In seiner an der Universität Bayreuth eingereichten Doktorarbeit waren zahlreiche Zitate nicht gekennzeichnet. Wenige Monate später zog er mit seiner Familie in die USA. Am vergangenen Wochenende meldete sich der 39-Jährige wieder auf dem politischen Parkett zu Wort - auf einer Sicherheitskonferenz in Kanada.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.