Hackerangriff

Cyberattacke aus Russland auf Pentagon-Computer

+
Russische Hacker haben sich in das Computersystem des Pentagon eingewählt.

Washington - Hacker in Russland sind in ein nicht als geheim eingestuftes Computernetzwerk des US-Verteidigungsministeriums eingedrungen.

Die dieses Jahr verübte Cyberattacke sei schnell bemerkt und innerhalb von 24 Stunden abgewehrt worden, erklärte Verteidigungsminister Ashton Carter am Donnerstag in Washington. Zuvor hätten Experten des Pentagon nützliche Informationen über die Taktik der Hacker gewonnen. Den genauen Zeitpunkt des Hackerangriffs teilte der Minister nicht mit.

Carter besuchte am Donnerstag und Freitag das Silicon Valley in Kalifornien, um die Beziehungen zwischen dem Pentagon und der IT-Branche zu vertiefen. Der Chef des US-Auslandsgeheimdiensts NSA, Michael Rogers, hatte im März erklärt, Russland sei im Cyberbereich sichtbar aktiver geworden. Die Beziehungen zwischen den USA und Russland sind insbesondere wegen des Konflikts in der Ostukraine gespannt.

AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.