Einer war im jüdischen Geschäft, einer in der Druckerei

Helden von Paris: Lassana und Lilian halfen der Polizei

Er rettete 15 Menschen das Leben: Lassana Bathily während seines TV-Interviews in Frankreich. Screenshot: bfmtv.com

Paris. Zwei junge Männer sind die Helden von Paris: Lassana Bathily hat bei der Geiselnahme an der Porte de Vincennes, bei der fünf Menschen starben, 15 anderen das Leben gerettet.

In sozialen Netzwerken wird der 24-jährige Migrant aus Mali, der seit vier Jahren in dem koscheren Lebensmittelmarkt als Lagerist arbeitet, als Held gefeiert.

Als der Terrorist Amedy Coulibaly gegen 13.30 Uhr in das Geschäft stürmte, verrichtet der fromme Moslem Bathily im Untergeschoss gerade sein Mittagsgebet. Plötzlich flüchteten sich panische Menschen ins Untergeschoss. Geistesgegenwärtig versteckte sich Bathily mit ihnen in der Kühlkammer, bei der er die Kühlung abgestellt hatte. Nach eine Weile beschloss er, über den Lastenaufzug und Notausgänge aus dem Geschäft zu flüchten. Die anderen, denen er das ebenfalls vorschlug, hatten Angst, die Kühlkammer zu verlassen.

Als Bathily mit erhobenen Händen aus dem Laden herauskam, legten ihn die Polizisten zunächst in Handschellen. Bis nach über einer Stunde einem weiteren Ladenangestellten die Flucht gelang, der Bathily identifizierte.

Eine Spezialeinheit stürmte den Supermarkt „Hyper Cacher“, nachdem die beiden Täter, die sich in einer Druckerei in Dammartin-en-Goële nordöstlich von Paris aufhielten, von der Polizei im Feuergefecht getötet worden waren.

Der Helfer in der Druckerei 

Auch hier war es der Mithilfe eines jungen Mannes vor Ort zu verdanken, dass die Einsatzkräfte wichtige Informationen vom Tatort hatten: Als die Kouachi-Brüder gegen acht Uhr in die Druckerei eindrangen, wussten sie nicht, dass sich hier auch ein 26-jähriger Grafiker aufhielt. Der junge Mann, von dem es kein Foto gibt und von dem nur der Vorname Lilian bekannt ist, versteckte sich unter einer Spüle im Speisesaal im zweiten Stock. Er informierte die Polizei über SMS, denn er konnte die Gespräche der Täter mithören. In einem gepanzerten Fahrzeug wurde Lilian gerettet. (chr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.