Nach Reha wieder wohlauf

Herz-OP: "Helmut Kohl ging es sehr schlecht"

+
Helmut Kohl hat im Februar eine neue Herzklappe und einen Herzschrittmacher erhalten. Dem Alt-Bundeskanzler ging es in der Folgezeit "sehr schlecht".

Berlin - Helmut Kohl hat im Februar eine neue Herzklappe und einen Herzschrittmacher erhalten. Dem Alt-Bundeskanzler ging es in der Folgezeit offenbar "sehr schlecht".

Die Berliner Büroleiterin Kohls, Marion Scheller, bestätigte einen Bericht der Zeitschrift „Neuen Post“.

Scheller sagte dem Blatt, Kohl habe sich in den vergangenen Wochen sehr zurückgezogen. „Aufgrund einer kardiologischen Problematik ging es ihm sehr schlecht.“ Mittlerweile habe sich der 82-Jährige aber auch bei einer Reha sehr gut erholt. Er arbeite an zwei Büchern und freue sich auf den 30. Jahrestag seiner Wahl zum Bundeskanzler.

Das war die Ära Helmut Kohl

Das war die Ära Helmut Kohl

Kohl war am 1. Oktober 1982 im Rahmen eines konstruktiven Misstrauensvotums im Bundestag zum Kanzler gewählt worden. In der letzten September-Woche soll Kohls Leistung bei mehreren Feiern zum 30. Jahrestag in Berlin gewürdigt werden. Bei einem Festakt der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung im Deutschen Historischen Museum am 27. September wird auch CDU-Chefin und Kanzlerin Angela Merkel sprechen.

Scheller sagte, Kohl werde sich mit Dankesworten an die Zuhörer richten. Am 25. September ist ein Besuchs Kohls in der Unionsfraktion geplant. Es ist der erste Auftritt des Altkanzlers in der Fraktion seit seinem Abschied aus dem Bundestag im Jahr 2002.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.