Altkanzler wird 95

Helmut Schmidt: Glückwünsche sogar in Bussen

+
Helmut Schmidt wurde sogar in Bussen gratuliert.

Hamburg - Die SPD und seine Heimatstadt Hamburg haben am Montag Helmut Schmidt zum 95. Geburtstag gefeiert. Hamburg gratulierte dem Altkanzler sogar auf Hunderten Bussen.

„Glückwunsch, Helmut Schmidt!“ prangte auf den Anzeigetafeln. Der Schriftzug war im Display der Busse zu lesen, die gerade nicht im Linienbetrieb fuhren - etwa auf dem Weg vom Betriebshof zu ihrem Einsatz. Auch in den U-Bahn-Stationen der Hansestadt wurde die Gratulation für den Ehrenbürger auf den Anzeigetafeln eingeblendet.

„Es gibt kaum eine Persönlichkeit, die eine solche Anerkennung genießt in unserer Stadt“, erklärte Christoph Kreienbaum von der Hamburger Hochbahn.

Seinen Geburtstag feierte der Altkanzler traditionell in seinem Doppelhaus in Langenhorn im Hamburger Norden - und zwar im engsten Kreis. Zum Festtag wünsche er sich Ruhe, sagte Schmidt der „Bild“-Zeitung (Montag): „Ich fühle mich inzwischen wirklich wie ein uralter Opa, der mehr Ruhe braucht als bisher.“

Auch Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) schickte Glückwünsche nach Hamburg. „Du bist für uns alle ein großes Vorbild“, hieß es in seiner Gratulation an Schmidt. „Du hast Deutschland in schwierigen Zeiten erfolgreich als Bundeskanzler gedient. Die Deutschen haben Dein Krisenmanagement in Hamburg bei der Flutkatastrophe 1962 ebenso wie Dein staatsmännisches Tun im Deutschen Herbst 1977 noch in bester und lebendiger Erinnerung.“

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.