HNA-Kommentar zur Gymnasialzeit: Herumdoktern hilft nicht

Petra Wettlaufer-Pohl über den Gesetzentwurf der Koalition

Die schwarz-grüne Koalition in Hessen will auch den Schülern die Rückkehr zur längeren Gymnasialzeit G 9 ermöglichen, die bereits mit G 8 begonnen haben. Doch der jetzt vorgelegte Gesetzentwurf packt das Problem nicht an der Wurzel. Ein Kommentar von Petra Wettlaufer-Pohl.

Der als tolle Wahlmöglichkeit gepriesene Gesetzentwurf der Koalitionsfraktionen ist das endgültige Eingeständnis, dass die von der CDU einst erzwungene Schulzeitverkürzung G 8 krachend gescheitert ist.

Natürlich gibt es Kinder, die schneller als andere zum Abitur kommen können und wollen. Aber mussten deshalb eine ganze Schülergeneration sowie ihre Eltern und Vereine leiden?

Artikel zum Thema

Schwarz-Grün: G8/G9-Wahlfreiheit wird ausgedehnt

Natürlich nicht. Es gab davor Turboklassen und es gab in Hessen früher auch schon einmal die Möglichkeit, ein vorgezogenes Abitur nach zwölfeinhalb Schuljahren zu machen. Die Zügel aber ausgerechnet in der Mittelstufe anzuziehen, also in einem Alter, in dem Jugendliche ohnehin genug Probleme mit der Selbstfindung in der Pubertät haben, war von Anfang an falsch.

Jetzt fährt die Koalition fort, an einem System herumzudoktern, das sich in den Augen der meisten Eltern und Schüler nicht bewährt hat. Und es wird für Unfrieden sorgen, wenn die Elternbefragung nicht zu den mehrheitlich erwünschten Ergebnissen führt. Es ist weltfremd zu glauben, Anonymität löse ein Problem, das die Politik nicht an der Wurzel packen will.

E-Mail an die Autorin: wet@hna.de

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.