Hessen rechnet für 2012 mit Wirtschaftswachstum

Wiesbaden. Im nachlassenden Aufschwung rechnet Hessen für 2012 mit einem Wirtschaftswachstum von 1,2 Prozent. Insgesamt sei die hessische Wirtschaft aber in einer sehr guten Lage.

Das sagte Eckart Hohmann, Präsident des Statistischen Landesamtes, bei der Vorstellung der Konjunkturprognose am Donnerstag in Wiesbaden. Das laufende Jahr werde voraussichtlich mit einem Plus von 3,4 Prozent abschließen. Das schwächere Wachstum führte Hohmann auf Unsicherheiten wegen der Euro-Krise und der schwächelnden US-Wirtschaft zurück.

Trotzdem werde die hessische Wirtschaft stärker wachsen als der Bundesdurchschnitt von 0,8 Prozent. Die Finanzbranche, die nach der Krise 2008/2009 besonders stark verloren hatte, lege bei der Wertschöpfung wieder stark zu und stabilisiere den Dienstleistungssektor. „Die Wirtschaft in Hessen ist top“, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) zu den Konjunkturdaten.

Hessen habe auch im zweiten Jahr nach der schweren Wirtschafts- und Finanzkrise ein beeindruckendes Wachstum hingelegt. Auch Wirtschaftsminister Dieter Posch (FDP) äußerte sich zufrieden. Durch das Wachstum rechnet die Arbeitsagentur in Hessen für 2012 auch mit einem Zuwachs an Beschäftigung und einem weiteren Rückgang der Arbeitslosigkeit. (dpa)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.