In Hessens Wäldern wimmelt es von Tieren

Frankfurt. Auch wenn sie sich kaum zeigen: In Hessens Wäldern wimmelt es von Tieren. Darauf deutet die Statistik der Jäger hin, die für die vergangene Saison Rekorde bei Rehen und Hirschen ausweist.

Mit 6362 männlichen und weiblichen Hirschen und 82.956 Rehen seien Höchstzahlen erreicht worden, berichtet Karl Apel, im Umweltministerium zuständig für die Jagd. Außerdem seien 74.728 Wildschweine zur Strecke gekommen, die zweithöchste je ermittelte Zahl. Fachleute führen die stetig steigenden Zahlen auf das gute Nahrungsangebot zurück.

Beim Spaziergang im Wald sind die Tiere nur selten zu sehen: Menschen gehen sie aus dem Weg. Tagsüber halten sie sich meist im dichten Gebüsch auf, manchmal auch ganz dicht neben den Wegen. Dort warten sie ab und rühren sich nicht, bis die Wanderer vorübergezogen sind. (dpa)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.