Hilfe, ein Flöckchen! - ein Kommentar zum so genannten Winterchaos

Kassel. Ab diesem Samstag gilt: Autofahrer dürfen bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte nur noch mit Winterreifen fahren. Ein Kommentar.

Deutschland diskutiert. Über Profiltiefen in Millimetern. Über häufig verspätete Züge, über zu langsam enteiste Flugzeuge. Über das Streuen auf Gehwegen, über Salz und Sand und Splitt und überhaupt.

Lesen Sie auch:

- Deutschland vom Schnee zugeweht

- Meteorologen: Am Wochenende droht Blitzeis

Kaum fallen ein paar Flöckchen vom Himmel, schon scheint die führende Industrienation in Mitteleuropa im Chaos zu versinken. Rotkreuzler verteilen Tee und Decken an Autofahrer im Dauerstau, auf den Flughäfen entstehen eilig Feldbetten-Quartiere, und im Rundfunk gibt es Tipps zur winterlichen Notbevorratung: Streichhölzer, Konserven, Medikamente.

Wenn dann - völlig unerwartet - Ende März der Schnee taut, stellen wir erleichtert fest, dass wir irgendwie und wider Erwarten doch noch einmal alles überstanden haben. Harte Winter mit Schnee und Eis gab es früher auch. Nur ist uns Deutschen, denen von anderen Nationen gern ein ausgeprägter Hang zu Ordnung und Perfektion nachgesagt wird, offenbar die notwendige Gelassenheit abhandengekommen.

Von Jan Schlüter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.