"Gewagt und gepunktet"

HNA-Kommentar zur Auszählung des SPD-Mitgliederentscheids

+
HNA-Redakteurin Martina Wewetzer.

Berlin. Über 300.000 SPD-Mitglieder sollen sich beim Mitgliederentscheid über die große Koalition beteiligt haben. Heute Abend werden die Abstimmungsbriefe nach Berlin gebracht und dort am Samstag ausgezählt werden. Ein Kommentar von HNA-Nachrichtenredakteurin Martina Wewetzer.

Mehr Demokratie wagen. Die SPD-Genossen haben aus ihrer Geschichte gelernt. Letztlich stammt das Motto von keinem geringeren als Willy Brandt.

Egal wie das Ergebnis der Befragung nun ausfällt: Die Mitglieder, die bereits geantwortet haben, wollten bisher genau das: Mehr Basisdemokratie.

Die Wahlbeteiligung bei diesem ersten Mitgliederentscheid schlägt so manche Kommunalwahl.

E-Mail an die Autorin: mwe@hna.de

Fest steht: Partei-Chef Sigmar Gabriel hat seinen Laden wachgerüttelt. Und in den Reihen der anderen Parteien dürften bereits die Fragen kursieren: Warum machen wir das nicht auch so?

Und welche Rolle spielen künftig noch kleine und große Parteitage, wenn die Basis doch auf diesem Weg viel besser erreicht wird?

Diesen ersten Erfolg - die Partei bei der Entscheidung über eine große Koalition einzubinden - darf Gabriel für sich verbuchen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.