Kommentar zur Tierhaltung: Politik mit dem Einkaufskorb

Berlin. Beim Bauerntag beschlossen deutsche Landwirte am Donnerstag ein Leitbild mit dem Ziel: „Wir sorgen für tiergerechte Haltungsbedingungen“. HNA-Politikredakteur Peter Klebe kommentiert die Leitlinien zur Tierhaltung.

Das neue Leitbild des Bauernverbandes zur Tierhaltung lässt staunen. Angestrebt wird darin ein gutes Stallklima, ausreichend Platz und Stressfreiheit. Schöne Worte, wäre da nicht die Wirklichkeit.

Peter Klebe

Nicht in allen, aber in vielen Betrieben werden noch immer Ferkel ohne Betäubung kastriert, stehen Schweine und Kühe in kleinen Boxen, fristen Hühner ihr trauriges Leben auf engstem Raum.

Dass verantwortungsbewusste Landwirte das ändern und ein Bewusstsein für ihre Arbeit schaffen wollen, ist ein wichtiger Schritt auf einem langen und schweren Weg: Der Preisdruck ist groß, die Konkurrenz für kleine und mittlere landwirtschaftliche Betriebe durch Intensivhaltung immens.

Tiere sind keine industriellen Fabrikanten für möglichst billige Wurst, sondern fühlende und zu Leiden fähige Lebewesen. Daran kann nicht oft genug erinnert werden angesichts einer weit verbreiteten Schnäppchenmentalität beim Fleisch. Daher ist es lobenswert, dass der Bauernverband mit dem Handel über eine spezielle Auszeichnung von Waren aus artgerechter Haltung verhandeln will. Dann kann der Kunde mit dem Einkaufskorb Politik machen und so die Bauern fördern, die artgerechter produzieren. Klar ist aber auch: Gute Ware hat ihren Preis.

Trotz allem ist der Gesetzgeber gefragt. Dass Massenhaltung unter schlimmsten Bedingungen in einem Land erlaubt ist, das Tierschutz als Staatsziel im Grundgesetz hat, ist und bleibt eine Schande.

Artikel zum Thema: Leitlinien zur Tierhaltung: Bauern versprechen bessere Ställe

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.