Höchstes US-Gericht entscheidet über Homo-Ehe

+
Der Supreme Court in Washington muss über die umstrittene Homo-Ehe entscheiden. Foto: Michael Reynolds/Archiv

Washington (dpa) - Das höchste US-Gericht, der Supreme Court, fällt voraussichtlich im Sommer ein Grundsatzurteil über die umstrittene Homo-Ehe. Die Richter in Washington nahmen am Freitag vier Fälle zur Entscheidung an.

Es wird erwartet, dass die Anhörungen im April beginnen und ein Urteil im Juni gesprochen wird. Am Ende könnte stehen, dass gleichgeschlechtlichen Paaren in allen 50 Staaten das Recht zum Heiraten zugebilligt werden muss.

Das Eherecht ist Sache der Staaten. Zurzeit gibt es je nach den politischen Kräfteverhältnissen unterschiedliche Regelungen. 36 Staaten erkennen Homo-Ehen inzwischen an, in 14 sind sie nach wie vor verboten.

Zwar gelten die USA mit ihren Schwulenszenen etwa in San Francisco und New York seit den 1960er Jahren als Mutterland der Homosexuellenbewegung. Dennoch ist das Thema Homo-Ehe seit vielen Jahren ein Zankapfel zwischen konservativen Republikanern und Demokraten.

Supreme Court order list

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.