Industrie: Rückgang bei Bestellungen

HANNOVER. Die niedersächsische Industrie hatte im April im sechsten Monat in Folge Einbußen bei den Auftragseingängen zu verzeichnen. Wie der Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen (LSKN) mitteilt, gingen die Bestellungen im Vergleich zum April 2011 um 16 Prozent zurück. Die Ursache ist ein Einbruch bei den Auslandsbestellungen um 33 Prozent. Besser sah es im Inlandsgeschäft aus: Dort wurden elf Prozent mehr Aufträge erteilt.

Die bedeutenden niedersächsischen Industriebranchen zeigten dabei eine uneinheitliche Entwicklung. Im Vergleich zum April 2011 erzielten die Hersteller von Kraftwagen und Kraftwagenteilen als wichtigste Industriebranche des Landes gegen den Trend einen Nachfragezuwachs von zwei Prozent. Der Maschinenbau hatte leichte Einbußen von drei Prozent hinzunehmen. Die Hersteller von chemischen Erzeugnissen verbuchten rückläufige Bestellungen von sechs Prozent. Die Metallerzeugung und -bearbeitung verbuchte ein Minus von 14 Prozent. Das Minus der Bestellungen aus dem Ausland: satte 39 Prozent. (tko)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.