Deutschland nimmt Hunderte Flüchtlinge auf

Wiesbaden - Die Innenminister aus Bund und Ländern haben sich auf die Aufnahme neuer Flüchtlinge geeinigt. In drei Schritten sollen mehrere hundert Menschen in Deutschland Zuflucht finden.

Über die nächsten drei Jahre sollen dreimal 300 “schutzsuchende Flüchtlinge“ aufgenommen werden, sagte Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) am Freitag nach der Herbsttagung der Innenministerkonferenz in Wiesbaden. Es gebe viele schwierige Flüchtlingssituationen in der Welt, etwa an der Grenze von Libyen und Tunesien, in Ägypten oder um den Irak, sagte er.

Beim Bleiberecht gab es zunächst keine neue Einigung. Während die SPD-Innenminister sich für eine sogenannte stichtagsunabhängige Regelung, also für eine unbegrenzte Duldung, aussprachen, sind sich die Landesinnenminister der Union noch uneinig.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.