Israelische Soldaten erschießen palästinensische Angreifer

+
An diesem Kontrollpunkt im Jordantal sollen die Palästinenser versucht haben, Soldaten mit Messern zu atackieren. Foto: Alaa Badarneh

Ramallah (dpa) - Israelische Soldaten haben zwei palästinensische Angreifer im Westjordanland erschossen. Die beiden Männer hätten die Soldaten an einem Kontrollpunkt im Jordantal mit Messern angegriffen, teilte die Israelische Armee mit.

Israelische Truppen haben indes das Haus der Familie eines palästinensischen Attentäters im Westjordanland zerstört. Sicherheitskräfte hätten am Samstag die Gegend um das Gebäude in einem Dorf nördlich von Ramallah abgeriegelt und das Haus niedergerissen, berichteten Augenzeugen.

Der Attentäter hatte Anfang Oktober zwei Israelis in der Altstadt von Jerusalem getötet. Er wurde bei dem Angriff erschossen. Die Nachrichtenseite Haaretz berichtete ebenfalls von der Häuserzerstörung unter Berufung auf die israelische Armee. Israelische Behörden hatten im Oktober die Zerstörung als Strafe für das Attentat angeordnet. Die Praxis, die Häuser der Familien von Attentätern als Abschreckung zu zerstören, ist sehr umstritten.

Seit Beginn einer Gewaltwelle Anfang Oktober sind mehr als 20 Israelis und mehr als 140 Palästinenser getötet worden. Die meisten Palästinenser kamen bei ihren eigenen Anschlägen oder bei Konfrontationen mit israelischen Sicherheitskräften ums Leben. Israel hat bisher mehr als zehn Häuser palästinensischer Angreifer zerstört.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.