Das beliebteste Auto der Deutschen wird 40

Als vor 40 Jahren der erste Golf vom Stapel lief: Wer fährt ihn heute noch?

Der Golf im Jahr 1974 Foto: dpa

Kassel. Er drückte einer ganzen Modellklasse den Stempel auf, ist aber selber klassenlos: Der VW Golf, das beliebteste Auto der Deutschen, wird am Wochenende 40. Nun wird der Käfer-Nachfolger 40 Jahre alt und wir wollen wissen, ob Sie noch einen Golf der ersten Generation fahren.

Und er läuft und läuft und läuft - auch als Symbolprodukt der deutschen Automobilindustrie. 1974 hatte er Premiere, als Golf I. Im damaligen Prospekt beschrieben ihn die Werbestrategen mit den Worten: „Die Welt ist groß für dieses Auto, und wo sie eng ist, passt der Golf kompakt und wendig hinein.“

Erzählen Sie uns knapp Ihre ganz persönliche Golf-Geschichte, wenn Sie haben, schicken Sie uns ein Foto von Ihrem Golf - und senden Sie Ihre Geschichte noch heute per mail oder Fax an uns. Oder rufen Sie uns heute, ab 10 Uhr, an. Sie erreichen uns über:

nachrichten@hna.de

Fax: 0561-203-2406 oder Tel: 0561-203-1473

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.