Medien:

Janukowitsch gibt am Freitag Pressekonferenz

+
Der gestürzte ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch.

Moskau - Der gestürzte ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch will am Freitag offenbar eine Pressekonferenz abhalten und erstmals nach seinem Machtverlust wieder öffentlich auftreten.

Russische Nachrichtenagenturen berichteten am Donnerstag unter Berufung auf das Umfeld des abgesetzen Staatschefs, Janukowitsch werde sich um 17.00 Uhr Ortszeit (14.00 Uhr MEZ) in der westrussischen Stadt Rostow  am Don erklären, die an der Grenze zur Ukraine liegt. Rostow liegt rund 200 Kilometer von der ukrainischen Großstadt Donezk entfernt, die als Hochburg des prorussischen Ex-Präsidenten gilt.

Janukowitschs Aufenthaltsort ist offiziell nicht bekannt. Allerdings wandte sich der untergetauchte Politiker am Donnerstag mit einer Erklärung an seine Landsleute, in der er Russland aufforderte, seine "persönliche Sicherheit" zu gewährleisten. Wie russische Nachrichtenagenturen unter Berufung auf Sicherheitskreise berichteten, war Janukowitschs Bitte um persönlichen Schutz "auf russischem Gebiet" entsprochen worden.

Die Ukraine steht nach der parlamentarischen Absetzung ihres Präsidenten am Samstag vor einer ungewissen Zukunft. Gleiches gilt für Janukowitsch selbst, der von der neuen proeuropäischen Führung in Kiew wegen "Massenmordes" per Haftbefehl gesucht wird. Nach dem gewaltsamen Tod zahlreicher Demonstranten will sie ihn vor den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag bringen.

AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.