Mit dem Ergebnis unzufrieden?

Jeder Dritte wünscht sich Neuwahl des Bundestags

+
Während in Berlin die Koalitionsgespräche laufen, scheinen die Deutschen mit dem Wahlausgang zu hadern.

Berlin - Neuwahlen gewünscht: Die Deutschen scheinen mit dem Ergebnis der Bundestagswahl nicht besonders zufrieden zu sein. Laut einer Umfrage würde jeder Dritte am liebsten noch einmal wählen gehen.

Angesichts der ungeklärten Koalitionsfrage liebäugelt ein beträchtlicher Teil der deutschen Wähler mit der Möglichkeit von Neuwahlen.

Jeder Dritte sprach sich in einer am Donnerstag veröffentlichten Umfrage des Instituts TNS Infratest Politikforschung im Auftrag des Onlineportals "Huffington Post Deutschland" dafür aus, den Bundestag noch einmal zu wählen.

Der Wunsch nach Neuwahlen ist demnach vor allem in der Altersgruppe der 30- bis 44-Jährigen mit 40 Prozent weit verbreitet. In Ostdeutschland wollen 37 Prozent neu wählen, im Westen 31 Prozent.

Bundestagswahl: Was für Schwarz-Rot spricht und was für Schwarz-Grün

Was für Schwarz-Rot spricht und was für Schwarz-Grün

AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.