In eigener Sache

Journalistenpreis für HNA-Redakteur Daniel Schneider

+
HNA-Redakteur Daniel Schneider (zweiter von rechts)

Hanau. HNA-Redakteur Daniel Schneider ist am Dienstag in Hanau mit dem Jungjournalistenpreis des Verbandes Hessischer Zeitungsverleger ausgezeichnet worden. Der 28-Jährige bekam den Preis „Für die Lokale Presse“ für seine Geschichte über eine transsexuelle Sportlerin.

Die Auszeichnung ging außerdem an Lucia Schmidt (FAZ). Der Vorsitzende des Verbandes Hessischer Zeitungsverleger, Wolfgang Maaß, machte bei seiner Ansprache keinen Hehl daraus, dass die wirtschaftliche Lage der hessischen Presse nicht rosig sei. Dabei könnten die hessischen Zeitungen mit einem großen Pfund wuchern: „Beim Thema Glaubwürdigkeit erreichen wir hervorragende Leistungswerte“, sagte Maaß.

Der Preis ist in der Print-Kategorie mit 2500 Euro dotiert und wird jährlich in Zusammenarbeit mit dem Kommunikationswissenschaftler Prof. Siegfried Quandt von der Universität Gießen vergeben.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.