Angemerkt zu Baustellen-Toiletten: Kalt am Popo

Max Holscher

Die Gewerkschaft IG Bau überraschte mit einer Forderung: Die Baustellenklos seien im Winter zu kalt, die Bauarbeiter gingen nicht gern auf die Toilette. Ein Angemerkt von Max Holscher.

Warme Klobrillen in der Winterzeit für die geschundenen Arbeiterpopos - das möchte die IG Bau. Angesichts der sinkenden Temperaturen hat die Gewerkschaft beheizte Baustellenklos gefordert. 18 Grad müssten die Toiletten haben – sonst sei das Sitzen auf den kalten Klobrillen eine Überwindung. Andere Berufsgattungen müssen diese Forderungen als Unverfrorenheit empfinden.

Stellen wir uns die Situation bei den Stahlwerkern vor – brütende Hitze in allen Räumen, auch auf dem Klo. Schwitzend sitzend sie auf den Schüsseln, wo das Klopapier knapp wird, weil sie es brauchen, um sich die Schweißperlen von der Stirn zu tupfen. „Mehr Klopapier“, hört man sie rufen. Statt Frostbeulen kriegen sie Brandblasen am Popo. Unhaltbare Zustände!

Oder die Schornsteinfeger: Rußbedeckte Lampen auf den Verbandstoiletten machen den Gang aufs Klo im Schummerlicht zur Gefahr – Schwarzes Loch statt heimeliger Toilette. Man kann sich die ZeitungsSchlagzeilen schon vorstellen: Verzweifelte Glücksbringer verrichten ihr Geschäft auf den Schornsteinen der Wohnhäusern – dort ist es hell und zumindest der Hintern warm.

Wir wünschen viel Erfolg, oder um es mit der Aufschrift einer mobilen Toilettenfirma zu sagen: Toi Toi (Toi).

Mail an den Autor: mho@hna.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.