Keine Warteschlangen in Hessen: Bafög online beantragen

Wiesbaden. Schüler, Studenten und angehende Meister können die Ausbildungsförderung Bafög in Hessen künftig online beantragen. Bis zum Bescheid und zur Auszahlung sollen so höchstens noch zwei statt sechs Wochen vergehen.

„So kommen Schüler und Studierende schneller zu ihrem Geld“, sagte Wissenschaftsministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) laut Mitteilung am Mittwoch. Hessen sei das erste Bundesland mit elektronischem Verfahren und habe dafür rund 1,2 Millionen Euro investiert.

Auf www.bafög-hessen.de soll auch sichtbar sein, ob Anträge bereits bearbeitet wurden. Jährlich bekommen in Hessen rund 68.000 Schüler, Studenten und angehende Meister Bafög.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.