Kommentar zum Abschluss der Metaller: Erfolg der kleinen Schritte

Deutlich höhere Gehälter und kaum Bewegung bei den Teilzeitmodellen - so sieht der Tarifabschluss für mehr als 3,7 Millionen Beschäftigte der deutschen Metall- und Elektroindustrie aus. Ein Kommentar von HNA-Redakteurin Martina Hummel.

Ein Lohnplus von 3,4 Prozent ist ein voller Erfolg für die Beschäftigten. Gemessen an der Inflationsrate von 0,3 Prozent, die für das laufende Jahr erwartet wird, bleibt bei den Arbeitnehmern auch kräftig etwas im Portemonnaie. Es ist eine der höchsten Reallohnsteigerungen seit Jahren.

Und die Altersteilzeit? Ein Kompromiss: keine Ausweitung der Anspruchsberechtigten und eine Halbierung der Altersteilzeitquote, dafür aber mehr Netto für die Beschäftigten der unteren Entgeltgruppen. Letztlich haben beide Seiten ein Interesse an der Fortsetzung der Altersteilzeit.

Lesen Sie auch:

Durchbruch bei Metall-Tarifverhandlungen: 3,4 Prozent mehr Geld

Die Ergebnisse für die Förderung der persönlichen Weiterbildung? Überschaubar. Doch mit dem Abschluss wurde ein Einstieg in die bezuschusste Qualifizierung geschaffen. Die IG Metall wird an dem Thema dranbleiben, denn die Digitalisierung in der Industrie schreitet voran und das heißt, dass ganze Berufsbilder in den kommenden Jahren wegfallen werden. Arbeitnehmer werden sich weiter qualifizieren müssen.

Unter dem Strich bleiben Fortschritte bei den Details. Ein verschärfter Arbeitskampf hätte nicht mehr gebracht. Selbst wenn in dem einen oder anderen Fall mehr drin gewesen wäre, die kleinen Betriebe wären wohl auf der Strecke geblieben, wenn sie die Forderungen hätten erfüllen müssen. Fazit: Eine verlässliche Sozialpartnerschaft ist eben ein wertvolleres Gut als ein kurzfristiger Erfolg bei einzelnen Punkten. mwe@hna.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.