Kommentar zum Ausgang der Europa-Wahl in Frankreich: Frust über Hollande

+
Birgit Holzer zum Wahlerfolg der Rechts- extremen in Frankreich

Der rechtsextreme Front National in Frankreich ist bei der Europa-Wahl als großer Sieger hervorgegangen. Das hängt auch mit dem Frust über Präsident François Hollande zu tun - ein Kommentar von Birgit Holzer.

Was hat Marine Le Pen, das den anderen Politikern in Frankreich fehlt? Obwohl der Triumph ihres ultrarechten Front National vorhersehbar war, herrschen nach den Europawahlen Bestürzung und Ratlosigkeit. Die rechtsbürgerliche UMP auf den zweiten Platz verwiesen, die regierenden Sozialisten historisch abgestraft, alle anderen Parteien nur im einstelligen Bereich – dieses Votum kennt nur eine Siegerin: Le Pen. Von der Minderheit der Franzosen, die überhaupt ihre Stimme abgaben, wählte jeder Vierte den Front National.

Das Ergebnis lässt sich nicht allein als Ausdruck von EU-Skepsis interpretieren. Diese ist in Frankreich zwar verbreitet, aber Le Pens Forderungen nach einem Ausstieg Frankreichs aus dem Euro und dem Schengen-Raum sind selbst in ihrer Wählerschaft umstritten.

Vielmehr verdankt sie ihren Triumph dem unendlichen Frust der Wähler über Präsident François Hollande. Seine Politik lässt nicht nur keine Vision erkennen, vor allem fehlt es ihr an Resultaten: Er wollte die Arbeitslosigkeit verringern, die Wirtschaft aufrichten, Reformen angehen – die Versprechen wurden alle gebrochen. nachrichten@hna.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.