HNA-Meinung

Kommentar zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus: "Immer noch wichtig"

Heute ist Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus. Die Verbrechen der Nazis liegen inzwischen lange zurück. Dennoch ist dieser Gedenktag enorm wichtig, kommentiert Wolfgang Blieffert aus der HNA-Nachrichtenredaktion.

Vor 1933 lebten 600.000 Juden in Deutschland, nach 1945 waren es 15.000. Hinter diesen schlichten Zahlen verbirgt sich ein Teil eines monströsen Verbrechens, das wir heute mit dem Namen Holocaust beschreiben, die Ermordung von sechs Millionen europäischer Juden durch die Nationalsozialisten und ihre Helfer.

Heute wird an sie und die anderen Opfer der NS-Diktatur gedacht, während einer Feierstunde im Bundestag, auf zahlreichen Veranstaltungen, mit Kranzniederlegungen und Konzerten. An dem Tag, an dem 1945 das KZ Auschwitz befreit wurde, soll sich die Nation vergewissern, wie es um den Kampf gegen Intoleranz, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit steht.

Ein überflüssiges Ritual? Nein, im Gegenteil. Angesichts der Verbrechen der NSU-Terroristen einerseits und des alltäglichen Rassismus andererseits ist der Gedenktag so wichtig wie damals, als Bundespräsident Roman Herzog ihn anregte.

Die Erinnerung an die Verbrechen der Vergangenheit ist mehr noch eine Verpflichtung für die Zukunft. Und die Tatsache, dass heute wieder 250.000 Juden mit uns leben, ist ein kleines Hoffnungszeichen dafür, dass dieses Land aus der Geschichte gelernt hat.

E-Mail an den Autor: bli@hna.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.