Kommentar zu TÜV und Kfz-Zulassung: Nicht bürgerfreundlich

Wer sich in Hessen mit einem nicht alltäglichen Anliegen an TÜV und Zulassungsstellen wendet, braucht Geduld und Geld – offenbar mehr als in anderen Bundesländern. Diese Erfahrung haben auch viele unserer Leser gemacht. Ein Kommentar.

Lesen Sie auch

Ärger mit TÜV und Zulassung in Hessen

Viele hessische Fahrzeugbesitzer haben bereits die leidvolle Erfahrung gemacht: Sobald es bei TÜV-Abnahme und Zulassung über die üblichen Vorgänge hinausgeht, wird es kompliziert. Das Ergebnis variiert manchmal selbst innerhalb des Landes.

Jan-Christoph Eisenbergüber TÜV und Kfz-Zulassung

Dass die hessischen TÜV-Mitarbeiter hinter vorgehaltener Hand sogar die Fahrt über die Landesgrenze empfehlen, ist absurd und zugleich bezeichnend dafür, dass in Hessen etwas mächtig schiefläuft. Die entscheidenden Grundlagen für die Kfz-Zulassung gelten bundesweit. Gravierende Unterschiede zwischen den Ländern dürfte es demnach nicht geben.

Statt gemeinsam nach einer Lösung zu suchen, schieben sich die Beteiligten gegenseitig den Schwarzen Peter zu. Gestresste TÜV-Mitarbeiter schimpfen auf rigide Rahmenbedingungen vom Land. Das Verkehrsministerium verweist hingegen auf die Prüforganisation. TÜV-Hessen handelt laut eigenem Leitbild im Interesse der Kunden. Das Verkehrsministerium bezeichnet sich als bürgerfreundlich. Auf die aktuelle Abnahme- und Zulassungspraxis trifft beides nicht zu.

jce@hna.de

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.