HNA-Meinung

Kommentar zum Ende des Prozesses gegen Olaf Glaeseker: "Ende gut, nicht alles gut"

Der Korruptionsprozess gegen Olaf Glaeseker, den früheren Sprecher von Ex-Bundespräsident Christian Wulff, wird gegen eine Zahlung von 25.000 Euro eingestellt. Doch echte Freude über die Entscheidung kann nicht aufkommen, kommentiert Barbara Will aus der HNA-Nachrichtenredaktion.

Die Entscheidung des Landgerichts Hannover, den Prozess gegen Olaf Glaeseker und den Partymanager Manfred Schmidt einzustellen, beweist Augenmaß. Es ist gut, dass der Prozess vorbei ist, aber Ende gut heißt nicht alles gut.

Die Untersuchung, ob der Ex-Sprecher Christian Wulffs korrupt ist, hätte sich zäh weiter ziehen lassen. Immer neue Zeugen von unterschiedlichstem Bekanntheitsgrad und Unterhaltungswert wären aufmarschiert, ohne die Sachlage weiter zu erhellen. Denn das Verfahren gegen Glaeseker war immer ein Abwägen von Aufwand und zu erwartendem Ergebnis. Die Konsequenz ist, dass die Angeklagten zahlen müssen. Die Vorstrafe bleibt ihnen erspart, der Freispruch aber verwehrt. Letzteres wäre auch zu viel des Guten gewesen.

Lesen Sie auch

Prozess gegen Wulffs Ex-Sprecher wird eingestellt

Glaeseker ist vor allem davongekommen, weil seine Arbeit generell intransparent und sein Verhältnis zu Schmidt seit Jahren eng war, weil er die Wünsche seines damaligen Dienstherren Wulff erfüllen wollte. Was man ihm vorwarf, war also Gewohnheit, kein Einzelfall bei der Organisation der Promisause Nord-Süd-Dialog. Doch deshalb ist sein Verhalten noch lange nicht in Ordnung. Es bleibt der Eindruck von ungutem Ehrgeiz, von Gemauschel und Seilschaften.

E-Mail an die Autorin: wll@hna.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.