Diskussion zum #Aufschrei geht weiter

Kommentar zur Sexismus-Debatte: "Es reicht"

+
Graphiti-Aktion auf Plakat: Sexismus kann viele Formen haben.

Zehntausende Tweets binnen weniger Tage - nicht nur im Netz schlägt die Sexismusdebatte hohe Wellen. Einige Männer verstehen die Welt nicht mehr: Früher nannte man es Komplimente machen, heute ist es Sexismus. Ein Kommentar von HNA-Redakteurin Tatjana Braun.

Lesen Sie auch:

- Sexismus am Arbeitsplatz: Wenige Vorfälle öffentlich

- Sexismus im Alltag? Ja, den gibt's!

- Sexismus-Vorwürfe gegen FDP-Mann Brüderle

Am besten man ignoriert die Frauen und sieht in ihnen ungeschlechtliche Lebewesen, schrieb beispielsweise ein Kommentator auf HNA.de. So ein Quatsch. Es geht in dieser Debatte nicht um ein Komplimenteverbot, die Frauenquoten oder die Herdprämie. Es geht um viel Wichtigeres und Banaleres: den Männern, die es betrifft, zu sagen: Es reicht.

Viele Frauen, egal welchen Alters, erleben in Alltag und Beruf, wie sie - subtil oder offensiv - abgewertet, nicht ernst genommen werden. Viele kennen dieses Gefühl nach einem Witz, einer Bemerkung über das Outfit oder einer blöden Anmache, die die anderen besonders lustig finden, man selbst aber überhaupt nicht. Weil Frauen angeblich keinen Humor haben.

Nur mal hypothetisch: Würde ein Mann selbst so einen Satz hören, einem geschmacklosen Verhalten ausgesetzt sein wollen? Es sind Fragen wie diese, die jeder für sich ehrlich prüfen sollte. Das ist gut an dieser Debatte: Die Antennen dafür, was das Gegenüber goutiert und was nicht, sollten sich endlich ausbilden.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.