Kommentar zum Urteil des Bundesarbeitsgerichts: Ungleich, nicht unfair

Besserer Kündigungsschutz, höhere Abfindungen oder ein Bonus zum Gehalt: Gewerkschaften erstreiten nur für ihre Mitglieder immer wieder Sonderleistungen. Das ist in Ordnung, sagt das Bundesarbeitsgericht. Dazu ein Kommentar von unserer Redakteurin Barbara Will.

Gewerkschaftsmitglieder stehen beim Jobverlust eventuell finanziell besser da. Die höchsten deutschen Arbeitsrichter billigten, dass Entlassene ungleich behandelt werden. Doch ungleich ist nicht unfair.

Dass sich eine Gewerkschaft vor allem den Menschen verpflichtet fühlt, die sie unterstützen, ist nur logisch. Sie verliert ihre Existenzberechtigung, wenn es zwischen Mitgliedern und Trittbrettfahrern keinen Unterschied mehr gibt. Die Richter haben mit ihrer Entscheidung nicht nur die Arbeitnehmerorganisation, sondern auch den Solidaritätsgedanken gestärkt.

Auch darf nicht vergessen werden, dass Gewerkschaften oft Sparprogrammen zustimmen, um einen Krisenbetrieb zu retten - mit Gehalts- und Urlaubsverzicht. Gewerkschaftsmitglieder kassieren vielleicht manchmal etwas mehr - das ist der Lohn der Solidarität.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.