Kommentar zum ZDF-Auftritt der Kanzlerin: Merkel geht volles Risiko

Die Kanzlerin im ZDF bei "Was nun, Frau Merkel?" Erneut verteidigte sie ihre Flüchtlingspolitik und betonte: "Ich glaube, dass wir das schaffen werden." Dazu ein Kommentar von Wolfgang Blieffert.

Lesen Sie auch:

-Flüchtlingskrise nicht im Griff? Das sagt Merkel Kritikern

Wer geglaubt hatte, nach all dem chaotischen Regierungshandeln der vergangenen Tage und dem anschwellenden Kritikerchor in den eigenen Reihen werde die Kanzlerin den Kurs in der Flüchtlingspolitik ändern, der sah sich getäuscht. Kein Abweichen von der „Wir schaffen das“-Rhetorik, keine Zugeständnisse an die Seehofers und de Maizieres.

Im Gegenteil. Angela Merkel gab sich kämpferisch wie selten. Und sie ließ nicht erkennen, dass ihre Selbstsicherheit nur gespielt sein könnte. Widerstände in ihrer Partei überging sie, Widersprüchliches ihrer Politik ignorierte sie. So hatte der Auftritt im ZDF phasenweise den Charakter einer Selbstbeschwörung. Die Kanzlerin legte einerseits leidenschaftliche Bekenntnisse ab, vermochte andererseits aber doch kaum zu sagen, wie diese in praktische Politik umgesetzt werden können.

Mit dieser Kampfansage machte Merkel unausgesprochen klar, dass sie volles Risiko zu gehen bereit ist. Wer aus der Union ihre Flüchtlingspolitik ablehnt und dies offen formuliert, muss künftig die Kanzlerfrage stellen. Der Kampf hat bereits begonnen. Dass die lange als unbezwingbar geltende Merkel ihn gewinnt, ist nicht ausgemacht.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.