Live-Ticker

Kommunalwahl in Hannover: Ergebnisse stehen fest – Es kommt zur Stichwahl

Christine Karasch (CDU) und Steffen Krach (SPD) müssen in die Stichwahl bei der Wahl des Regionspräsidenten Hannover.
+
Christine Karasch (CDU) und Steffen Krach (SPD) müssen in die Stichwahl bei der Wahl des Regionspräsidenten Hannover.

In der Stadt und im Kreis Hannover wurde am Sonntag (12.09.2021) gewählt. Alle Ergebnisse der Kommunalwahl 2021 finden Sie in unserem Live-Ticker.

  • Am Sonntag, 12. September 2021 fand die Kommunalwahl Niedersachsen statt.
  • Auch in der Stadt und im Kreis Hannover wurde an diesem Tag gewählt.
  • Hier finden Sie am Wahltag alle Ergebnisse und den aktuellen Stand zur Kommunalwahl in Hannover im Live-Ticker.

+++ 17.01 Uhr: In der Region Hannover sind alle Trendergebnisse zur Kommunalwahl in Niedersachsen eingelaufen. In der Stadt Hannover sind die Grünen bei der Wahl der Regionalversammlung und bei der Wahl des Rates in Hannnover stärkste Partei. In der Region Hannover hat die SPD die Nase vorn. Allerdings könnte sich die Verteilung noch etwas ändern, da die Stimmzettel, bei denen die Wähler das Kumulieren und Panaschieren genutzt haben, noch gezählt werden.

Zudem wird es in zwei Wochen noch eine Stichwahl geben. Dann wird entschieden, ob Christine Karasch (CDU) oder Steffen Krach (SPD) neue Regionspräsidentin oder neuer Regionspräsident für die Region Hannover wird. Bis ein amtliches Endergebnis feststeht, kann es also noch etwas dauern.

Kommunalwahl in Hannover – Alle Ergebnisse im Überblick

+++ 9.20 Uhr: Mittlerweile sind auch die restlichen Ergebnisse der Wahl bekannt. Neben der Kommunalwahl in Niedersachsen wurde in Hannover auch eine neue Regionalversammlung gewählt. Stärkste Kraft wurden hier die Grünen, mit 28,1 Prozent der abgegebenen Stimmen: Hiervon entfielen 21,4 Prozent auf Stimmen, welche direkt für die Grünen abgegeben wurden. Die restlichen 6,6 Prozent entfielen auf Kandidaten-Stimmen. Das gesamte Ergebnis im Überblick:

  • Wahl der Regionalversammlung in der Stadt Hannover:
  • Grüne: 28,1 %
  • SPD: 27,3 %
  • CDU: 20,4 %
  • FDP: 6,0 %
  • Die Linke: 5,6 %
  • Sonstige: 4,9 %
  • AfD: 4,2 %
  • Die Partei: 2,2 %
  • Tierschutzpartei: 1,3 %
  • Quelle: wahlergebnis.hannover-stadt.de

In der Region Hannover kommen die Grünen bei der Wahl der Regionalversammlung lediglich auf den dritten Platz. Die SPD liegt mit 29,89 Prozent vor der CDU. Das gesamte Ergebnis im Überblick:

  • Wahl der Regionalversammlung in der Region Hannover:
  • SPD: 29,89 %
  • CDU: 26,19 %
  • Grüne: 21,72 %
  • FDP: 6,47 %
  • AfD: 5,14 %
  • Sonstige: 4,12 %
  • Die Linke: 3,61 %
  • Die Partei: 1,62 %
  • Tierschutzpartei: 1,68 %
  • Quelle: wahlergebnis.hregion-hannover.de

Ergebnisse der Wahl des Regionspräsidenten: Stichwahl zwischen Krach und Karasch

Das Amt des Regionspräsidenten wurde ebenfalls versucht in einer Wahl neu zu besetzen. Da keiner der Kandidaten oder der Kandidatinnen über die notwendige absolute Mehrheit verfügt, wird es hier eine Stichwahl zwischen den stärksten beiden geben. In der Stadt Hannover erhielt der SPD-Kandidat Steffen Krach, mit 35,4 Prozent. Auf ihn folgt die Kandidatin der Grünen Frauke Patzke mit 28,6 Prozent. CDU-Kandidatin Christine Karasch kam auf 24,3 Prozent.

Allerdings sieht das Wahlergebnis für die gesamte Region Hannover etwas anders aus. Hier kommt Christine Karasch (CDU) mit 29,63 Prozent vor Frauke Patzke, die mit dem Wahlergebnis von 20,82 PRozent aus dem Rennen um das Amt des Regionspräsidenten ausgeschieden ist.

Die Ergebnisse der Kandidaten bei der Wahl des Regionspräsidenten verteilten sich in der Stadt Hannover wie folgt:

  • Krach (SPD): 35,4 %
  • Patzke (Grüne): 28,6 %
  • Karasch (CDU): 24,3 %
  • Reichert (AfD): 4,5 %
  • Wolf (Piraten): 2,0 %
  • Piens (Die Partei): 2,5 %
  • Krause, (dieBasis LV Niedersachsen): 1,2 %
  • Kleen (Freie Wähler): 1,5 %
  • Quelle: wahlergebnis.hannover-stadt.de

Die Ergebnisse der Kandidaten bei der Wahl des neuen Regionspräsidenten verteilten sich in der Region Hannover wie folgt:

  • Krach (SPD): 37,10 %
  • Karasch (CDU): 29,63 %
  • Patzke (Grüne): 20,82 %
  • Reichert (AfD): 5,46 %
  • Kleen (Freie Wähler): 2,17 %
  • Piens (Die Partei): 2,02 %
  • Wolf (Piraten): 1,49 %
  • Krause, (dieBasis LV Niedersachsen): 1,31 %
  • Quelle: wahlergebnis.region-hannover.de

Kommunalwahl: Wahl des Rates in Hannover – Grüne knapp vor SPD

+++ 8.55 Uhr: Die Kommunalwahl in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover ist beendet. Nun steht auch das vorläufige Ergebnis der Wahl des Rates fest. Mit 27,8 Prozent wird die Grüne stärkste Kraft, nur knapp dahinter erreicht die SPD 27,6 Prozent. Die CDU rangiert mit 20,7 Prozent.

  • Wahl des Rates in Hannover:
  • Grüne: 27,8 %
  • SPD: 27,6 %
  • CDU: 20,7 %
  • FDP: 6 %
  • Die Linke: 5,6 %
  • AfD: 4,3 %
  • Die Partei: 2,3 %
  • Piraten: 1,2 %
  • Sonstige: 4,4 %
  • Quelle: Votemanager.de, 487 von 487 Ergebnissen, Stand: 03.46 Uhr

Kommunalwahl in Hannover: Stichwahl zwischen Krach und Karasch

Update vom Montag, 13.09.2021, 00.23 Uhr: Bei der Wahl des Regionspräsidenten der Region Hannover hat der SPD-Politiker Steffen Krach die erste Runde gewonnen. Wie die Region Hannover kurz vor Ende der Auszählung mitteilte, erhielt Krach nach einem vorläufigen Ergebnis 37,12 Prozent der Stimmen. Danach folgten Christine Karasch von der CDU mit 29,66 Prozent und Frauke Patzke von den Grünen mit 20,77 Prozent. Da keiner der insgesamt acht Kandidatinnen und Kandidaten mehr als die Hälfte der Stimmen bekam, wird es eine Stichwahl zwischen Krach und Karasch geben.

Wahl der Regionspräsidentin /des Regionspräsidenten in der Region Hannover

+++ 22.37 Uhr: Bei den Stadtbezirksratswahlen konnten die Grünen im Laufe des Wahlabends Boden gut machen. So führt die Partei aktuell auch in SB13 Nord und SB10 Linden-Limmer. Allerdings handelt es sich bisher nur um Zwischenergebnissen. Die Endergebnisse für die Kommunalwahl Hannover werden erst am Montagmorgen erwartet.

+++ 21.20 Uhr: Bei der Wahl des Rates von Hannover liegt die SPD (29,4 Prozent) weiterhin vor den Grünen (23,4 Prozent) und der CDU (19,6 Prozent). Bei der Stadtbezirksratswahl SB01 Mitte haben die Grünen die Nase vorn, ebenso wie bei der Stadtbezirkswahl SB02 Vahrenwald-List und SB07 Südstadt-Bult. Bei Kirchrode-Bemerode-Wülferode führt aktuell knapp die CDU. Die restlichen Stadtbezirkswahlen sind derzeit noch in sozialdemokratischer Hand. Bisher ist aber noch nicht so viel ausgezählt. Die Ergebnisse der Kommunalwahl Hannover können sich noch drehen.

+++ 20.55 Uhr: Mehr und mehr Trendergebnisse der Kommunalwahl Hannover kommen rein. Bei der Wahl des Regionspräsidenten / Regionspräsidentin der Region Hannover wird es wohl auf eine Stichwahl zwischen SPD-Kandidat Steffen Krach und Christine Karasch von der CDU hinauslaufen. Dennoch zeigte sich Steffen Krach bereits am Samstag siegessicher*.

Steffen Krach von der SPD muss bei der Wahl zum Regionspräsident Hannover in die Stichwahl.

+++ 19.55 Uhr: Auch bei der Wahl der Regionsversammlung der Region Hannover hat die SPD jetzt die Führung übernommen: SPD 32,35%, CDU 29,35%, GRÜNE 14,41%, AfD 7,41%, FDP 6,41%, DIE LINKE 2,89%, Die PARTEI 1,30%, FREIE WÄHLER 1,29%, Tierschutzpartei 1,99%, Sonstige 2,60%.

Kommunalwahl Hannover: SPD liegt in Stadt und Region vorne

+++ 19.38 Uhr: Es wird spannend bei der Wahl des Regionspräsidenten / Regionspräsidentin. Die Kandidatin der Grünen, Frauke Patze, hat bei 362 von 487 Ergebnissen 27,0% und so die CDU-Kandidatin Christine Karasch mit 24,3% überholt. Steffen Krach von der SPD hat immer noch den Spitzenplatz inne mit 36,2%.

+++ 19.30 Uhr: Es gibt mehr und mehr Ergebnisse bei der Kommunalwahl Hannover. Nun gibt es auch ein erstes Bild zur Wahl des Rates der Landeshauptstadt: SPD 30,2%, CDU 28,9%, GRÜNE 16,0%, AfD 11,3%, Sonstige 13,8%

Kommunalwahl Hannover: Wahl des Rates

+++ 19.15 Uhr: Bei der Wahl des Regionspräsidenten der Region Hannover liegt weiterhin Steffen Krach von der SPD vorne. Hinter ihm kommt Christine Karasch von der CDU.

Bei der Wahl des Rates der Stadt Hannover sowie den Stadtbezirksratswahlen liegen noch keine Ergebnisse vor.

Kommunalwahl Hannover: Ergebnisse bei Wahl der Regionsversammlung und bei Wahl des Regionspräsidenten

+++ 19.07 Uhr: Auch bei der Wahl der Regionsversammlung der Region Hannover gibt es nun erste Ergebnisse: SPD 26,18%, CDU 35,82%. GRÜNE 16,94%, AfD 6,52%, FDP 6,02%, DIE LINKE 1,50%, Die PARTEI 1,62%, die Basis LV Niedersachsen 1,62%, Tierschutzpartei 1,73%, Sonstige 2,05%

Seit 18 Uhr sind die Wahllokale zur Kommunalwahl in Hannover geschlossen - jetzt werden die Stimmzettel ausgezählt.

+++ 18.53 Uhr: Die Stimmen für die Wahl des Regionspräsidenten oder der Regionspräsidentin der Region Hannover im Rahmen der Kommunalwahl Niedersachsen werden weiter ausgezählt. Inzwischen gibt es 441 von 1308 Ergebnissen. Weiter liegt die SPD mit ihrem Kandidaten Steffen Krach deutlich vorne mit 39,05%. Die Kandidatin der Union Christine Karasch ist weit abgeschlagen mit 30,80%. Dahinter kommt Patzke, GRÜNE 15,96%, Reichert, AfD 7,00%, Wolf, PIRATEN 1,38%, Piens, Die PARTEI 1,93%, Krause, die Basis LV Niedersachsen 1,42 %, Kleen, FREIE WÄHLER 2,46%.

+++ 18.23 Uhr: Erste Ergebnisse bei der Kommunalwahl Hannover für die Wahl der Regionspräsidentin / des Regionspräsidenten für die Region Hannover: Krach, SPD 37,68 %, Karasch, CDU 33,29%, Patzke, GRÜNE 13,42%, Reichert, AfD 7,43%, Wolf, PIRATEN 1,41 %, Piens, Die PARTEI 1,97%, Krause, die Basis LV Niedersachsen 1,51%, Kleen, FREIE WÄHLER 3,30%.

Kommunalwahl Hannover - Wahl zum Regionspräsidenten - erste Ergebnisse

+++ 18.07 Uhr: Die Wahllokale schließen in Niedersachsen um 18 Uhr. Am heutigen Sonntag waren rund 900.000 Menschen in Hannover aufgerufen, ihre Stimme bei der Kommunalwahl abzugeben. Ab 18 Uhr werden die Stimmen ausgezählt und die Ergebnisse werden erwartet.

+++ 17.50 Uhr: In der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover lag die Wahlbeteiligung für die Kommunalwahl Hannover um 15 Uhr bei 38,8 Prozent. 2916 lag sie zum gleichen Zeitpunkt bei 37,9 Prozent. Das gab die Stadt am Nachmittag des Wahlsonntags bekannt. Ab 18 Uhr ist mit ersten Ergebnissen der Wahl in Niedersachsen zu rechnen.

Kommunalwahl Hannover: Lange Schlangen vor Wahllokalen - Ergebnisse werden erwartet

+++ 16.52 Uhr: Noch etwas über eine Stunde haben die Wahllokale in Niedersachsen geöffnet. Rund 6,5 Millionen Menschen sind am heutigen Sonntag, 12.9.2021 in Niedersachsen aufgerufen, ihre Stimme für die Kommunalwahl abzugeben. Auch in Hannover bilden sich vor den Wahllokalen teilweise lange Schlangen. Wegen der Corona-Pandemie müssen größere Abstände eingehalten werden.

+++ 16.31 Uhr: Auch der Ministerpräsident von Niedersachsen, Stephan Weil (SPD), hat am heutigen Sonntag, 13.9.2021 bereits am Nachmittag in Hannover bei der Kommunalwahl Niedersachsen seine Stimme abgegeben.

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) gibt in Hannover (Niedersachsen) neben seiner Ehefrau Rosemarie Kerkow-Weil seine Stimme bei der Kommunalwahl Niedersachsen ab. Am 12. September finden in Niedersachsen die Kommunalwahl sowie die Direktwahlen von sechs Landräten und 30 Bürgermeistern statt. Rund 6,46 Millionen Bürger sind aufgerufen, über die Zusammensetzung der Stadt- und Gemeinderäte sowie der Kreistage zu entscheiden.

Pianist Igor Levit fordert Menschen zur Kommunalwahl in Hannover auf

+++ 16.14 Uhr: Der bekannte Pianist Igor Levit hat beim Kurznachrichtendienst Twitter die Menschen aus Hannover dazu aufgerufen, sich bei der Kommunalwahl Niedersachsen zu beteiligen und ihre Stimme abzugeben. Für Levit geht es darum, ob „Hannover und die Region sich weiterhin einer offenen, klimafreundlichen, inklusiven Zukunft verschreibt“. Levit ist unter anderem Professor für Klavier an der Hochschule für Musik, Theater und Medien.

+++ 15.50 Uhr: Die Kommunalwahl in Niedersachsen ist in vollem Gange - noch bis 18 Uhr haben die Wahllokale für die Wahlberechtigten geöffnet. In Hannover haben sich aktuell vor den Wahllokalen auch lange Schlange gebildet. Das berichtet der NDR. In der niedersächsischen Landeshauptstadt werden die kommunalen Vertretungen gewählt.

+++ 15.05 Uhr: Die Wahlbeteiligung bei den Kommunalwahlen in Niedersachsen hat am Mittag auf 21,3 Prozent angezogen. Damit lag sie nach Angaben der Landeswahlleitung weiter unter dem Wert von vor fünf Jahren von 23,1 Prozent (beides Stand 12.30 Uhr). Wie eine Mitarbeiterin der Landeswahlleitung am Sonntag betonte, sind die Zahlen nur eingeschränkt miteinander vergleichbar - in der Erhebung wird nur jeder Gang ins Wahllokal, nicht aber die Briefwahl berücksichtigt.

+++ 12.32 Uhr: Die Stadt Hannover weist in einer Mitteilung darauf hin, dass alle Menschen, die lediglich Briefwahlunterlagen besitzen, nicht im Wahllokal ihre Stimmen abgeben können. Wer nun doch im Wahllokal sein Kreuz machen möchte, soll sich an das Wahlamt der Landeshauptstadt Hannover unter der Telefonnummer 0511 168-41101 melden.

Kommunalwahl Niedersachsen in Hannover: Wahllokale haben jetzt geöffnet

Update vom Sonntag, 12.09.2021, 8.36 Uhr: In Niedersachsen haben die Kommunalwahlen begonnen. Die Wahllokale in der Region Hannover sind seit 8 Uhr morgens geöffnet. Bis 18 Uhr können die 398.300 wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger in Hannover dort ihre Stimmen abgeben. Wegen der Corona-Pandemie haben aber überdurchschnittlich viele Menschen bereits per Briefwahl abgestimmt. Mit dem vorläufigen amtlichen Endergebnis der Wahlen wird voraussichtlich am frühen Montagmorgen, 13.09.2021 gerechnet.

Update vom Samstag, 11.09.2021, 18.35 Uhr: Am Sonntag (12.09.2021) finden in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover die Kommunalwahlen statt. Top-Thema im Wahlkampf ist der Klimaschutz - doch was planen die Parteien? Die SPD und die Grünen planen die Region bis 2035 klimaneutral zu machen. Die CDU möchte den Ausstoß der Treibhausgase bis zum Jahr 2030 um 65 Prozent senken und plant eine Aufforstung. Alle drei Parteien und auch die FDP setzen sich zudem für den Ausbau von erneuerbaren Energien ein.

Update vom Samstag, 11.09.2021, 13.40 Uhr: Wie wird das Verhältnis zwischen Männern und Frauen nach der Kommunalwahl in Hannover ausfallen? Laut der Deutschen Presse-Agentur (dpa) haben sich deutlich weniger Frauen auf einen Sitz in einem Kommunalparlament beworben als Männer. Nach Angaben der niedersächsischen Landeswahlleitung stammen demnach weniger als ein Drittel (rund 28 Prozent) der insgesamt 71.225 eingereichten Bewerbungen von Frauen.

Kommunalwahl 2021 in Hannover: 1700 Bewerber für ein Ratsmandat

Update vom Freitag, 10.09.2021, 17.44 Uhr: Von den knapp 1,2 Millionen Menschen, die in der Region Hannover leben, sind am Sonntag (12.09.2021) rund 904.000 aufgefordert, ihre Stimme bei der Kommunalwahl in Niedersachsen abzugeben. Oder besser gesagt Stimmen, denn in der Region Hannover stehen einige Wahlen an.

Die Region Hannover besteht seit 20 Jahren als Zusammenschluss von insgesamt 21 Kommunen. In allen Kommunen der Region wird in diesem Jahr bei den Kommunalwahlen der neue Regionspräsident und die neue Regionsversammlung gewählt. In den Städten und Gemeinden der Region Hannover werden zudem die Stadträte, Ortsräte und Bezirksräte gewählt - in 14 Gemeinden steht zusätzlich die Wahl eines neuen Bürgermeisters an. 

Rund 1700 Politiker bewerben sich zum Beispiel für 64 Ratsmandate sowie für die 259 Plätze in den 13 Bezirksräten, berichtet Kreiszeitung.de. Davon würden 714 Bewerber für einen der 84 Plätze in der Regionsversammlung kandidieren - und insgesamt acht Politiker haben ihren Hut für den Posten des Regionspräsidenten in den Ring geworfen. Neben den etablierten Parteien SPD, CDU, FDP und Bündnis 90/ Die Grünen treten bei der Kommunalwahl in der Region Hannover auch die AfD und die Linke sowie viele Kleinstparteien wie etwa die Tierschutzpartei, Volt oder die Hannoveraner zur Wahl an.

Kommunalwahl in der Region Hannover: Nachfrage nach Briefwahl ist hoch

Erstmeldung vom Freitag, 10.09.2021, 17.30 Uhr: Hannover – Am Sonntag (12.09.2921) ist es soweit. In Stadt und Kreis Hannover findet die Kommunalwahl Niedersachsen 2021 statt. Erste Trends und Ergebnisse können Sie schon am Wahlabend hier im News-Ticker einsehen.

Die Wahllokale haben am Wahltag von 8 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Die Briefwahl konnte bereits beantragt werden. Und die Nachfrage ist hoch - die Corona-Pandemie hat den Briefwahl-Boom zu dem weiter verstärkt. Die Stimme muss bis spätestens drei Werktage vor dem Wahltag in den Briefkasten geworfen werden.

Kommunalwahl in Hannover: Erste Ergebnisse werden am Sonntag veröffentlicht

Die jüngste Kommunalwahl in Stadt und Kreis Hannover fand am 11.09.2016 statt. Bei den Kreiswahlen im Kreis Hannover holte die CDU 29 Prozent, die SPD 31,2 Prozent, die Grünen 13,6 Prozent, die FDP 5,4 Prozent, die Linke 4,8 Prozent und die AfD 10,1 Prozent der Wählerstimmen. Sonstige Wählergruppen holten 2,6 Prozent der Stimmen.

Bei der Stadtratswahl in Hannover 2016 konnte die SPD 31,3 Prozent der Stimmen holen, die CDU kam auf 24,5 Prozent. Die Grünen konnten 16,3 Prozent der Wähler für sich gewinnen, die FDP 5,41 Prozent. Die AfD kamen auf 8,6 Prozent, die Linke auf 7,0 Prozent, die FDP auf 5,1 Prozent, HAN auf 2,8 Prozent und die Piraten auf 2,1 Prozent.

Am Sonntagabend (12. September) erhalten Sie hier die ersten Ergebnisse und Hochrechnungen zur Kommunalwahl 2021 in Hannover. (Daniela Deeg und Joshua Schößler)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.