Glückstelefon: Karten für Chin Meyer

Kostenlos zum „Jubel rollt“

Deutschlands härtester Finanzbeamter kommt: Chin Meyer gastiert am Samstagabend im Alten Rathaus. Foto: nh

Göttingen. Sieht so der „harte Hund“ vom allseits geliebten Finanzamt aus? Fett gegeelte Haare, dicke Hornbrille und Formulare in der Hand? Chin Meyer sieht so aus, und er ist nach eigener Aussage sogar der „härteste Hund“ der Finanzbehörde. Als solcher kommt der Kabarettist mit seinem Programm „Der Jubel rollt“ am Samstag auf die Bühne im Alten Rathaus – und HNA-Leser können zwei mal drei Karten gewinnen.

Treffen Sie den Robin Hood des deutschen Steuerwesens, den Rächer der Enterbten, die Mutter Theresa des Finanzamtes! Sie müssen nur heut, Mittwoch, das HNA-Glückstelefon unter der Nummer 01379/013351 anrufen und das Lösungswort „Jubel rollt“ nennen. Mit ein wenig Glück, gewinnen Sie die Tickets. Der Anruf kostet aus dem Festnetz 50 Cent, die Preise aus dem Mobilfunknetz weichen ab.

Chin Meyer ist aber mehr als einer, der sich über Finanzkrise und Steuern lustig macht, nein, er will auch informieren! Den Kampf gegen das Kapital gewinnt man nur mit Kapital, ist eine seiner Weisheiten, die in dem wohl unzweifelhaften Spruch mündet: „Geld für alle!“ Für einen unterhaltsamen Abend mit Chin Meyer ist alles bereitet. Beginn: 20.30 Uhr. (tko)

• Karten: Vorverkauf Tourist-Information im Alten Rathaus. 16, ermäßigt 13 Euro.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.