Bisher „ziemlich ruppig wahrgenommen“

Kretschmann hofft auf gute Zusammenarbeit mit Söder 

+
Hatten eine gute Kooperation: Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (l.) und CSU-Chef Horst Seehofer. 

Auch wenn Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann von den Grünen und CSU-Chef Horst Seehofer politisch nicht immer auf einer Wellenlänge waren, sprechen beide von einer guten Zusammenarbeit. Bleibt dies auch so unter Markus Söder? 

Ravensburg - Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) bietet Bayerns künftigem Regierungschef Markus Söder (CSU) eine enge Zusammenarbeit an. Der „Schwäbischen Zeitung“ (Samstag) sagte Kretschmann, er habe Söder zwar bisher als „ziemlich ruppig“ wahrgenommen“. „Ich hoffe aber, ich kann mit ihm so gut zusammenarbeiten wie mit Horst Seehofer.“

Diese Kooperation sei trotz der Unterschiede zwischen ihm als Grünen und Seehofer als CSU-Politiker sehr gut gewesen. Das sei auch wichtig, denn der Süden sei die wirtschaftliche Lokomotive Deutschlands. „Deshalb werde ich alles dafür tun, dass die Südschiene mit Baden-Württemberg und Bayern weiterlebt“, sagte Kretschmann.

Lesen Sie auch: Wer wird was? Söders Kabinetts-Puzzle*

dpa

*tz.de und merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.