Lammert kontert Gysi-Spott im Bundestag

+
Bundestagspräsident Norbert Lammert.

Berlin - Bundestagspräsident Norbert Lammert hat eine spöttische Bemerkung von Linke-Fraktionschef Gregor Gysi für einen spontanen Appell zu Demokratie und freien Wahlen in China genutzt.

 In der Debatte über den EU-Gipfel begrüßte Lammert am Mittwoch Kollegen des französischen Parlaments auf der Besuchertribüne auf Französisch mit “Bonjour, chers collègues!“

Gysi meinte daraufhin zu Beginn seiner Rede: “Ich bin sehr gespannt, wie Sie das das nächste Mal bei chinesischen Gästen machen.“ Lammert antwortete dem “Kollegen Gysi“ nach dessen Beitrag: “Sobald es in China ein Parlament gibt, frei und demokratisch gewählt wie in Frankreich, zu dem der Deutsche Bundestag ähnlich intensive freundschaftliche Beziehungen unterhält wie zur Assemblée Nationale, stelle ich für einen Besuch einer chinesischen Delegation eine ähnliche Begrüßung in Aussicht.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.