Von Aarbergen bis Zwingenberg

Wahl Hessen: Hier gibt es alle Ergebnisse der 423 Gemeinden

+
Die Zahlen stehen vorerst fest: Die Wahlbeteiligung zur Landtagswahl in Hessen betrug 67,3 % im Jahr 2018. Doch wie haben die einzelnen hessischen Gemeinden gewählt? 

Wie haben die Wähler abgestimmt? Gegen 1.30 Uhr in der Nacht zu Montag waren alle 423 hessischen Gemeinden ausgezählt. Hier erfahren sie das vorläufige amtliche Endergebnis.

Zuletzt aktualisiert am 30. Oktober - Die Wahlbeteiligung zur Landtagswahl in Hessen betrug 67,3 Prozent. Doch wie wurde eigentlich in den einzelnen Städten und Gemeinden gewählt? Wie stimmten die Leute jeweils in Kassel Korbach, Bebra, Fritzlar und anderen Gemeinden für ihren Direktkandidaten und ihre bevorzugte Partei ab? 

Bei uns finden Sie eine Karte aller Erststimm- und eine mit allen Zweitstimm-Ergebnissen. Sie können in die Karte hineinzoomen - per Mausrad oder mit den Plus- und Minus-Buttons. 

Wegen der hohen Datenmenge bitten wir um Verständnis, wenn die Karte bei schlechteren Internet-Verbindungen etwas länger lädt.  

In Hessen gibt es 423 Gemeinden sowie vier gemeindefreie Bezirke ohne gemeldete Einwohner, in denen nicht gewählt wird. Mit der Zweitstimme konnte in Hessen jeweils eine von 23 Parteien gewählt werden.  Direktkandidaten treten immer nur in einem Wahlkreis an, so dass sich die mit der Erststimme zu wählenden Bewerber zwischen den Gemeinden unterscheiden können.  

Die Großstädte Kassel, Frankfurt, Wiesbaden und Darmstadt bestehen aus mehreren Wahlkreisen. In diesem Fall weisen wir das Gemeinde-Ergebnis der Erststimme ohne Direktkandidaten-Namen aus, da es in diesen Städten mehrere Kandidaten pro Partei gibt. Für Kassel bieten wir auf HNA.de zusätzlich eine Stadtteil-Karte, die noch in der Wahl-Nacht von Wesertor bis Mattenberg sämtliche Quartiere und ihre Wahlergebnisse zeigt. 

Neben den Ergebnissen für jede Gemeinde finden Sie bei uns von den Hessischen Landtagswahlen auch sämtliche Ergebnisse aus den 55 Wahlkreisen. In Nordhessen sind dies die Wahlkreise Kassel-Land I+II, Kassel-Stadt I+II, Waldeck-Frankenberg I+II, Schwalm-Eder I+II, Eschwege-Witzenhausen, Hersfeld und Rotenburg

Bei der vergangenen Landtagswahl 2013 in Hessen lag die CDU in den meisten Gemeinden vorne, danach folgte die SPD. Alles zu den hessischen Landtagswahlen finden Sie auch auf unserer Übersichtsseite. 

Amtliches Endergebnis Hessenwahl

Noch liegt das amtliche Endergebnis für die Landtagswahl in Hessen 2018 nicht vor. Das ist allerdings nicht ungewöhnlich. In der Regel dauert es einige Wochen, bis der Wahlleiter dieses - verbindliche - Ergebnis publiziert. Bis dahin orientiert man sich am vorläufigen amtlichen Endergebnis - auch das wird vom Wahlleiter in Hessen veröffentlicht. 

Schon zur Landtagswahl in Bayern Mitte Oktober 2018 haben wir in einer Karte alle 2056 Gemeinden und ihre Erst- und Gesamtstimmergebnisse abgebildet. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.