Frageportal von abgeordnetenwatch.de gestartet

Landtagswahl Hessen: Stellen Sie den Kandidaten hier Ihre Fragen

Kassel. Das politische Fragenportal abgeordnetenwatch.de hat ihr Frage-Antwort-Box für die Wahl zum Hessischen Landtag freigeschaltet. Nun lassen sich alle Kandidaten im Internet befragen.

Mehr als 400 Kandidierende aus 55 Wahlkreisen haben auf abgeordnetenwatch.de ein Profil erhalten. Hier werden künftig die Fragen der Bürger sowie die Antworten der Politiker einsehbar sein. Das Portal ist am Dienstag freigeschaltet worden. Die HNA arbeitet jetzt mit abgeordnetenwatch.de und stellt das Frageportal online zur Verfügung.

Der Dialog zwischen Wählern und Kandidaten wird von den Abgeordnetewatch-Mitarbeitern moderiert. Beleidigende oder diskriminierende Äußerungen werden ebenso wenig wie Fragen zum Privatleben oder unbegründete Behauptungen freigeschaltet. 

Auch auf HNA.de haben Sie die Möglichkeit, den Kandidierenden Fragen zu stellen. Am Ende des Artikels finden Sie die Fragebox von Abgeordnetenwatch. Diese Box werden wir auch künftig in weitere Artikel unserer Wahlberichterstattung integrieren. Die Fragen, die Sie in diese Box eintragen, werden direkt an das Moderationsteam von abgeordnetenwatch.de übertragen, die HNA hat keinen Einblick in Ihre Daten oder die gestellten Fragen.

Die Landtagswahl findet am 28. Oktober 2018 statt. Die Briefwahl beginnt bereits am 17. September. Hier finden Sie alle Informationen zur Landtagswahl in Hessen

Stellen Sie hier Ihre Fragen

Noch bis zum 27. Oktober, dem Vorabend der Wahl, können alle Kandidierenden befragt werden. Neben der Dialogmöglichkeit wird abgeordnetenwatch.de in den kommenden Wochen auch einen Kandidaten-Check anbieten. Damit werden Wähler anhand von 19 Thesen zur Landespolitik herausfinden können, welcher Kandidierende mit ihnen inhaltlich die meisten Übereinstimmungen hat. abgeordnetenwatch.de wird dafür zunächst die Standpunkte der Politiker einholen.

Was ist abgeordnetenwatch.de?

2004 für die Wahl der Hamburger Bürgerschaft gegründet, begleitet abgeordnetenwatch.de nun zum vierten Mal in Folge die hessischen Landtagswahlen. Daneben können die Abgeordneten im Bundestag und den Landesparlamenten ebenso öffentlich befragt werden wie die deutschen EU-Abgeordneten. Die Plattform macht Direktkandidierende und Abgeordnete befragbar und speichert Fragen und Antworten dauerhaft. Zusätzlich werden Abstimmungen, Ausschussmitgliedschaften sowie Nebeneinkünfte dokumentiert und wird über Transparenz in der parlamentarischen Arbeit berichtet.

Rubriklistenbild: © Arne Dedert, dpa news / Montage HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.