Beliebter Helfer für die Wahl

Wahl-O-Mat Hessen 2018: Testen Sie, welche Partei zu Ihnen passt

+
Vor der Landtagswahl 2018 steht der Wahl-O-Mat Hessen zum Abruf bereit.

Der Wahl-O-Mat für die Landtagswahl 2018 in Hessen ist da. Hier finden Sie den Wahl-O-Mat, der die Wahlprogramme mit ihren Meinungen abgleicht.

Die Bundeszentrale für politische Bildung bietet für die Landtagswahlen wieder einen offiziellen Wahl-O-Mat an. So steht auch für die Wahl in Hessen am 28. Oktober das Tool zur Verfügung, um Wähler und Wählerinnen zu helfen, die Themen der Parteien zu filtern und ihre Wahlentscheidung zu treffen.

Wahl-O-Mat Hessen hier aufrufen - machen Sie jetzt den Test

+++ Hier können Sie den Wahl-O-Mat hessen bei hna.de* aufrufen und ihr persönliches Ergebnis erhalten. +++

So wurde der Wahl-O-Mat Hessen entwickelt

Der Wahl-O-Mat wird von einer Redaktion aus Jung- und Erstwählern entwickelt, Wissenschaftler unterstützen und beraten diese im Entstehungsprozess. Das Team, das den jeweiligen Wahl-O-Mat entwickelt, besteht also aus 20 bis 25 Jung- und Erstwählern, Politikwissenschaftlern, Statistikern, Pädagogen und weitern Wissenschaftlern und Mitarbeitern der Bundeszentrale für politische Bildung.

In mehreren Workshops werden dann die wichtigsten Thesen der Wahlprogramme ausgewertet und letztlich auf 38 Thesen gekürzt. Diese werden von den einzelnen Parteien beantwortet und finden sich am Ende im Wahl-O-Mat zur Hessen-Wahl.

Wer entscheidet über Themen im Wahl-O-Mat zur Landtagswahl 2018 in Hessen?

Die Themen für den Wahl-O-Mat werden durch die verantwortliche Redaktion aus Jung- und Erstwählern in Absprache mit Experten ausgewählt. Hierzu arbeitet sich das Team durch die Wahlprogramme der jeweiligen Landesparteien und entscheiden so, welchen Themen 2018 für die Landtagswahl in Hessen eine besonders hohe Aufmerksamkeit in der Bevölkerung beigemessen wird.

Im Endeffekt einigt sich das Team dann auf 38 Thesen, die in den Wahl-O-Mat aufgenommen werden. 

Wie funktioniert der Wahl-O-Mat Hessen?

Nutzer des Wahl-O-Mats müssen zunächst angeben, welche Parteien sie in ihre Analyse miteinbeziehen wollen. Die maximale Anzahl liegt hier bei sechs Parteien – diese Beschränkung soll verhindern, dass Wähler sich später einzig auf die Auswertung des Wahl-O-Mats stützen.

Im Wahl-O-Mat für die Landtagswahl 2018 in Hessen werden dann die wichtigsten Thesen aus den verschiedensten Themengebieten angezeigt und der Wähler kann entscheiden, inwiefern er dieser Aussage zustimmt. Die Auswahl des Nutzers wird vom Wahl-O-Mat mit den Aussagen der einzelnen Parteien verglichen und in einem Punkte-System ausgewertet. Im Ergebnis wird Nutzern schließlich angezeigt, mit welchen Parteien sie die meisten Übereinstimmungen hatten. 

Landtagswahl Hessen: Ist der Wahl-O-Mat eine gute Wahlhilfe? 

Der Wahl-O-Mat ist durchaus auch umstritten: Kann eine kurze Befragung wirklich ein Ratgeber für die persönliche Wahlentscheidung sein? Da alle Nutzer zunächst selbst auswählen müssen, welche Parteien sie in den Test miteinbeziehen wollen, wird hier schon eine individuelle Wählerentscheidung getroffen – der Wahl-O-Mat fungiert vielmehr als Tool, mit dem der Wähler die eigenen Entscheidungen hinterfragen kann. Stimmt die von mir favorisierte Partei wirklich mit meinen Anliegen überein? Oder gibt es eine weitere Partei, an die ich noch nicht gedacht habe?

Das Ergebnis im Wahl-O-Mat für Hessen dient also vor allem als Wegweiser für unentschlossene Wahlberechtigte – hier werden die komplexen Wahlprogramme auf die wichtigsten Punkte heruntergebrochen und verglichen.

Weitere Informationen zur Landtagswahl 2018 in Hessen

Wie die Stimmung der Wähler insgesamt aussieht, können Sie durch die Umfragen zur Landtagswahl in Hessen verfolgen. Auch ein Muster des Stimmzettels, können Sie sich vorab ansehen.

Natürlich gibt es auch für die kurz vorher stattfindende Landtagswahl in Bayern wieder das praktische Wahltool. Hier finden Sie den Wahl-O-Mat Bayern 2018.

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.